Home Office für alle oder zurück ins Büro? Was sich in Unternehmen geändert hat

Durch die weltweite Corona-Pandemie waren viele Unternehmen gezwungen, in kurzer Zeit flächendeckend alternative Formen der Zusammenarbeit zu ermöglichen. Das besondere an der aktuellen Situation ist, dass sehr viele unterschiedliche Unternehmen neue Formen des Arbeitens ausprobieren. Egal ob mobiles Arbeiten, Home Office, Telearbeit oder Remote Work – alternative Arbeitsmodelle bieten verschiedene Vorteile aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmer-Sicht.

11. September 2020

|

Jonas Fröschl

Lesedauer: ca. 4 Min.

Home Office für alle oder zurück ins Büro? Was sich in Unternehmen geändert hat - CANCOM.info

Bild: © Jabra

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich für Unternehmen viel geändert. Eine grundlegende Änderung betrifft die Arbeitsprozesse und den Alltag im Büro. In einem Großteil der deutschen Unternehmen waren alternative Arbeitsmodelle bisher kein fester Bestandteil. Doch in der aktuellen Situation setzen viele Unternehmen darauf, ihre Mitarbeiter auch außerhalb des Büros arbeiten zu lassen, um Mitarbeiter zu schützen und Hygiene-Maßnahmen umzusetzen.

Das hat sich in Unternehmen geändert

Nach mittlerweile einem halben Jahr haben sich viele Unternehmen bereits an die Gegebenheiten angepasst und versuchen weiterhin, sich an die Änderungen in der Arbeitswelt anzupassen. Konkret lässt sich eine Reihe von Änderungen feststellen:

Videokonferenzen sind auf dem Vormarsch

Dass die Zahl der Videokonferenzen seit Beginn der Pandemie zugenommen hat, scheint nicht zu überraschen. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete, hat dies nun auch eine Studie des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) mit Zahlen belegt. Für die Studie wurden knapp 500 Unternehmen befragt und 93 Prozent gaben an, dass die Nutzung von Web- und Videokonferenzen zugenommen hat. Nahezu zwei Drittel führen Mitarbeitergespräche digital durch und bei 57 Prozent der befragten Unternehmen werden sogar Einstellungsgespräche per Video abgehalten.

Langfristige Möglichkeit für flexibles Arbeiten außerhalb des Büros

Unternehmen sehen mobiles Arbeiten nicht nur als eine kurzfristige Lösung, sondern integrieren neue Arbeitsmodelle dauerhaft. So hat beispielsweise Siemens als einer der ersten großen deutschen Konzerne entschieden, die Möglichkeit des mobilen Arbeitens auch dauerhaft anzubieten. Laut Siemens ist das weltweite Ziel, dass Mitarbeiter im Schnitt 2 bis 3 Tage pro Woche mobil arbeiten. Dabei soll nicht nur das klassische Home Office möglich sein, sondern auch andere hybride Arbeitsumgebungen, wie Co-Working-Spaces. Mit solchen Modellen sind Unternehmen nicht nur für die Herausforderungen während der Corona-Pandemie gewappnet, sondern bieten auch langfristig gesehen einen attraktiven Arbeitsplatz.

Home Office ist eine Win-win-Situation für Mitarbeiter und Unternehmen

Die Möglichkeit im Home Office zu arbeiten, kann für Mitarbeiter ein Grund sein, warum sie sich für ein Unternehmen entscheiden. Mitarbeiter, die bereits mobil arbeiten können, schätzen die Vorteile. In einer aktuellen Studie der DAKstellen die Befragten vor allem den Zeitgewinn durch den Wegfall der Pendelzeit und die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie als zentrale Vorteile heraus. Deshalb wünschen sich auch 75 Prozent der Beschäftigten, die während der Corona-Pandemie regelmäßig im Home Office gearbeitet haben, dieses Arbeitsmodell zumindest teilweise weiterzuführen. Zu den genannten Vorteilen von Home Office zählen:

  • Gesteigerte Produktivität
  • Arbeitsaufgaben können gleichwertig erledigt werden
  • Home Office ist angenehmer
  • Zeitersparnis durch Wegfall des Pendelwegs
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Arbeit kann besser verteilt werden

Home Office bietet aber nicht nur für Mitarbeiter Vorteile, auch Unternehmen profitieren von der gesteigerten Produktivität ihrer Mitarbeiter. In einer Untersuchung der Universität Basel wurde genau diese Annahme überprüft und das Fazit gezogen, „dass Homeoffice-Arbeit im Durchschnitt mit einem höheren Arbeitseinsatz der betroffenen Mitarbeiter einhergeht als die Arbeit am Firmenstandort. Die Befürchtung, dass Homeoffice-Arbeit die Arbeitnehmer zum Faulenzen verleitet, kann damit also nicht bestätigt werden“. Somit profitieren sowohl die Mitarbeiter als auch Unternehmen von den Vorteilen von Home Office.

So können Unternehmen die Vorteile von Home Office nachhaltig nutzen

Da alternative Arbeitsmodelle wie Home Office bisher nicht die Norm waren, stehen viele Unternehmen vor diversen Herausforderungen. So sind mobile Arbeitsgeräte die Grundvoraussetzung dafür, dass Mitarbeiter auch von zu Hause aus arbeiten können. Zudem müssen Unternehmen aber auch für einen sicheren Fernzugriff auf alle wichtigen Daten und Applikationen sorgen. Um langfristig und nachhaltig – und nicht nur in der akuten Corona-Situation – von den Vorteilen zu profitieren, können Unternehmen verschiedene Anpassungen ihrer IT-Infrastruktur vornehmen:

  • Mobile Arbeitsgeräte: Damit die Leistungs- und Geschäftsfähigkeit von Unternehmen weiterhin voll gewährleistet ist, benötigen alle Mitarbeiter ein Arbeitsgerät, das die Anforderungen auch im Home Office erfüllt. Im Optimalfall sind die Devices sofort betriebsbereit, ohne dass davor noch aufwändige Installationen, Updates oder Einstellungen vorgenommen werden.
  • Collaboration Tools: Eine lohnende Investition sind Collaboration-Tools wie Microsoft Teams und Cisco Webex. Mit der Einführung dieser digitalen Tools erhalten Unternehmen Dienste, mit denen Mitarbeiter jederzeit produktiv zusammen arbeiten können. So vereinen Collaboration-Tools verschiedene Funktionen wie Video-Telefonie, Instant-Messaging oder das gemeinsame Bearbeiten und Teilen von Projekten. Für eine optimale Nutzung dieser Dienste eigenen sich (schnurlose) Headsets besonders gut. Hersteller wie Jabra bieten Audio- und Videolösungen für das Arbeiten im Büro, zu Hause oder für unterwegs an. Damit bleiben die Mitglieder von Teams erreichbar und können auf Knopfdruck Web-, Audio- oder Videokonferenzen durchführen.
  • Professionelle Büroausstattung: Neben mobilen Devices sollten Unternehmen zudem einen Fokus auf die passende Ausstattung ihrer Büroräume setzen. Mobile Endgeräte ermöglichen zwar das flexible Arbeiten im Büro, unterwegs oder zu Hause, doch die vermehrte Nutzung von Videokonferenzen sollte sich auch in der Ausstattung der Büroräume widerspiegeln. Mit externen Kameras lassen sich Devices nachrüsten, um überall einwandfreie Bild- und Tonqualität zu garantieren. Außerdem muss die Nutzung von Videomeetings in Konferenzräumen bedacht werden – denn auch hier müssen Abstandsregeln eingehalten werden. Mitarbeiter müssen Abstand voneinander halten und im Raum verteilt sitzen.

    Dieser Umstand kann dazu führen, dass die Kamera nicht alle Teilnehmer von Videokonferenzen erfasst und diese deshalb nicht im Bild zu sehen sind.Um trotz des Abstands professionelle Videokonferenzen in Meetingräumen abzuhalten, bieten Hersteller wie Jabra spezielle Videolösungen an, wie beispielsweise die PanaCast Videokamera, die eine 180°-Ansicht des Raumes ermöglicht. Diese Lösung bietet drei integrierte Kameras, deren Bilder mit einer Echtzeit-Stitching-Technologie zusammengefügt werden – damit entsteht ein Bild, das den gesamten Raum abdeckt. Mitarbeiter können so den Abstand einhalten und trotzdem effektive und professionelle Videokonferenzen durchführen. Als Ergänzung für eine optimale Soundqualität eignet sich die Jabra Freichsprechlösung Speak.

    Je nach individueller Situation empfiehlt sich die Beratung durch einen kompetenten Partner, der Ihnen aufzeigt, wie Sie die Vorteile von mobilem Arbeiten am besten nutzen. Die Experten von CANCOM unterstützen Sie bei dieser Herausforderung und helfen Ihnen dabei, die konkrete Umsetzung zu planen und realisieren

Mehr zu den Lösungen von Jabra inklusive Kontaktmöglichkeit finden Sie hier.

Mehr zum Thema „Modern Work“

Home Office mit Kindern: Wie die Organisation des Alltags in der Familie gelingt
Home Office mit Kindern: Wie die Organisation des Alltags in der Familie gelingt

In Zeiten der Corona-Krise müssen viele Mitarbeiter Arbeit und Familie vereinbaren. Wie das gelingen kann, beschreibt Gastautor Nico Schwarz von CANCOM.

Lesedauer: 5 Min.

„Diversität ist mehr als nur ein Nice-to-have-Faktor“
„Diversität ist mehr als nur ein Nice-to-have-Faktor“

Tijen Onaran, Gründerin von Global Digital Women, erklärt im Interview, warum Diversität für den künftigen Unternehmenserfolg essentiell ist.

Lesedauer: 4 Min.

Durchdacht und vielseitig: Wie Microsoft Teams Rooms die Transformation zu hybridem Arbeiten fördern möchte
Durchdacht und vielseitig: Wie Microsoft Teams Rooms die Transformation zu hybridem Arbeiten fördern möchte

Hybride Meetings sind inzwischen an der Tagesordnung. Microsoft Teams Rooms soll dazu beitragen, dass Firmen hybride Meetings optimal umsetzen können.

Lesedauer: 4 Min.

Hybrid Work: Wie gelingt die Umsetzung?
Hybrid Work: Wie gelingt die Umsetzung?

Das Thema Hybrid Work war nie so aktuell wie heute. Für diese hybride Arbeitsweise braucht es unter anderem passende Hard- und Software-Lösungen.

Lesedauer: 2 Min.

"Das Mac Employee Choice-Programm ist auf jeden Fall ein Gewinn für uns"
“Das Mac Employee Choice-Programm ist auf jeden Fall ein Gewinn für uns”

Inwiefern CANCOM vom Mac Employee Choice-Programm profitiert, erklärt Thomas Stark (Chief Financial Officer bei CANCOM) im Interview.

Lesedauer: 3 Min.

CANCOM Hybrid Work Week: So setzen Unternehmen hybrides Arbeiten erfolgreich um - CANCOM.info
CANCOM Hybrid Work Week: So setzen Unternehmen hybrides Arbeiten erfolgreich um

Hybrides Arbeiten wird die Geschäftswelt langfristig prägen. Die virtuelle Eventwoche “CANCOM Hybrid Work Week” beschäftigte sich mit diesem Thema intensiv.

Lesedauer: 5 Min.

Zu wenige Mitarbeiter im Home Office
Zu wenige Mitarbeiter im Home Office

Seit gut einem Jahr sind viele Mitarbeiter im Home Office tätig. Laut Studie wird das Home Office-Potenzial jedoch bis heute nicht ausgeschöpft.

Lesedauer: 2 Min.

Wieso Hybrid Work für Arbeitgeber Pflicht ist
Wieso Hybrid Work für Arbeitgeber Pflicht ist

Firmen kommen beim Wettbewerb um Arbeitskräfte nicht mehr um Hybrid Work-Konzepte herum. Auf welche Faktoren es dabei ankommt, zeigt eine neue ISG Studie.

Lesedauer: 5 Min.

So setzen Schulen den digitalen Fernunterricht um
So setzen Schulen den digitalen Fernunterricht um

Seit Ausbruch des Coronavirus lernen Schüler über den digitalen Fernunterricht. Um diesen zu ermöglichen, braucht es die passende Hard- und Software.

Lesedauer: 5 Min.

"Das Mac Employee Choice-Programm ist ein weiterer Pluspunkt, der für CANCOM als Arbeitgeber spricht"
“Das Mac Employee Choice-Programm ist ein weiterer Pluspunkt, der für CANCOM als Arbeitgeber spricht”

CANCOM hat jüngst ein Mac Employee Choice-Programm bei sich eingeführt. Mehr dazu im Interview mit Martin Mayr (Senior Vice President bei CANCOM). 

Lesedauer: 5 Min.

Welche Auswirkungen Remote Work auf Unternehmen hat - und wie sich das Konzept umsetzen lässt
Welche Auswirkungen Remote Work auf Unternehmen hat – und wie sich das Konzept umsetzen lässt

Gerade die COVID19-Pandemie hat das Thema Remote Work in den Fokus gerückt. Um das Potenzial auszuschöpfen, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Lesedauer: 3 Min.

Unternehmen setzen verstärkt auf Home Office
Unternehmen setzen verstärkt auf Home Office

Angesichts der Corona-Pandemie arbeiten immer mehr Mitarbeiter im Home Office – so eine aktuelle Studie. Für viele ist das eine völlig neue Situation.

Lesedauer: 2 Min.

New Work: Wie CANCOM eine flexible Arbeitsumgebung eingeführt hat - CANCOM.info
New Work: Wie CANCOM eine flexible Arbeitsumgebung eingeführt hat

Ein wesentliches Merkmal von New Work ist Flexibilität. Wie eine flexible Arbeitsumgebung bei CANCOM aussieht, sehen Sie im Video.

Lesedauer: 1 Min.

New Work: Was dahintersteckt und wie die Umsetzung gelingt
New Work: Was dahintersteckt und wie die Umsetzung gelingt

New Work beschreibt die neue Arbeitsweise in Zeiten der Digitalisierung. Doch was bedeutet das konkret? Eine aktuelle Studie gibt darüber Aufschluss.

Lesedauer: 4 Min.

hybride-meetings-meetingroom-giulia-buehrer
So werden hybride Meetings zum Erfolg

Technik ist nicht alles: Grundregeln und Tipps für gelungene hybride Meetings gibt Giulia Bührer, Agile Marketing Project Manager bei CANCOM, im Interview.

Lesedauer: 5 Min.

beschaeftigte-hybrides-arbeiten
Beschäftigte wünschen sich auch in Zukunft hybrides Arbeiten 

Viele Mitarbeiter möchten auch in Zukunft nicht auf hybrides Arbeiten verzichten – und lehnen eine komplette Rückkehr ins Büro ab. Das zeigen aktuelle Studien.

Lesedauer: 2 Min.

Virtuelle Arbeitsplätze: Sicherheit und Flexibilität in Zeiten von Home Office
Virtuelle Arbeitsplätze: Sicherheit und Flexibilität in Zeiten von Home Office

Mit virtuellen Arbeitsplätzen können Unternehmen Remote Work und mobiles Arbeiten anbieten, ohne Abstriche bei Sicherheit und Produktivität zu machen.

Lesedauer: 4 Min.

CANCOM AHP Enterprise Cloud: Virtuelle Arbeitsplätze für jeden Anspruch
CANCOM AHP Enterprise Cloud: Virtuelle Arbeitsplätze für jeden Anspruch

Bisher werden virtuelle Arbeitsplätze meist etwa über Terminalserver an die Unternehmensserver angebunden. Eine zukunftsfähige Lösung sieht anders aus.

Lesedauer: 3 Min.

digitale-barrierefreiheit-test-labor-barrierefreiheit
Digitale Angebote für alle zugänglich: Deshalb wird die digitale Barrierefreiheit unverzichtbar

Die digitale Barrierefreiheit ist ab Juni 2025 verpflichtend. Die Münchner Stiftung Pfennigparade möchte Firmen bei der Umsetzung unterstützen.

Lesedauer: 5 Min.

Employee Choice-Programme: Wie Unternehmen ihre Attraktivität steigern
Employee Choice-Programme: Wie Unternehmen ihre Attraktivität steigern

“Employee Choice”-Programme bieten Firmen die Möglichkeit, ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu erhöhen – und so die besten Mitarbeiter zu gewinnen.

Lesedauer: 5 Min.

Home Office in Unternehmen die Ausnahme
Home Office in Unternehmen die Ausnahme

Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern zunehmend Home Office-Möglichkeiten. Laut Studie ist Home Office trotzdem weit davon entfernt, zur Regel zu werden.

Lesedauer: 1 Min.

Reboot Work: Müssen wir Arbeit neu denken?
Reboot Work: Müssen wir Arbeit neu denken?

Sie finden keine guten Fachkräfte mehr? Sie spüren den zunehmenden Wettbewerbsdruck? Dann hat die Redaktion von CANCOM.info vielleicht die Lösung.

Lesedauer: 6 Min.

Deshalb führt kein Weg am digitalen Arbeitsplatz vorbei
Deshalb führt kein Weg am digitalen Arbeitsplatz vorbei

Ob höhere Mitarbeiterproduktivität oder umfassende IT-Sicherheit – ein digitaler Arbeitsplatz bietet Unternehmen zentrale Vorteile.

Lesedauer: 4 Min.

Bitkom-Studie: Digitalisierung schafft neue Jobs
Bitkom-Studie: Digitalisierung schafft neue Jobs

Deutscher ITK-Markt im Wachstum: Die Digitalisierung schafft neue Jobs, gleichzeitig verschärft sich der Fachkräftemangel. Die Hintergründe.

Lesedauer: 1 Min.

Beschäftigte in Deutschland bevorzugen hybrides Arbeiten
Beschäftigte in Deutschland bevorzugen hybrides Arbeiten

Laut Bitkom-Studie möchten Beschäftigte in Deutschland auch nach der Pandemie im Home-Office arbeiten. Favorisiert werde hybrides Arbeiten.

Lesedauer: 2 Min.

Arbeitsplatz der Zukunft: Ohne Laptops und mobil?
Arbeitsplatz der Zukunft: Ohne Laptops und mobil?

Mit dem sogenannten Arbeitsplatz der Zukunft verändern sich auch die gängigen Arbeitsgewohnheiten. So arbeiten viele Mitarbeiter:innen fast ausschließlich hybrid.

Lesedauer: 3 Min.

Windows 11 – das Betriebssystem für die hybride Arbeitswelt
Windows 11 – das Betriebssystem für die hybride Arbeitswelt

Das neue Windows 11 ist für die hybride Arbeitswelt konzipiert – und soll besonders die Remote-Zusammenarbeit vereinfachen und die IT-Sicherheit erhöhen.

Lesedauer:

„Mit der Einführung des Mac Employee Choice-Programms treiben wir das Thema moderner Arbeitsplatz intern voran“
„Mit der Einführung des Mac Employee Choice-Programms treiben wir das Thema moderner Arbeitsplatz intern voran“

Wieso CANCOM ein Mac Employee Choice-Programm bei sich eingeführt hat, erklärt Rudolf Hotter (CEO von CANCOM) im Interview.

Lesedauer: 4 Min.

ende-pandemie-home-office-unternehmen
Trotz Ende der Pandemie: Home-Office in Unternehmen weiter verbreitet

Laut aktueller Studie möchten viele Angestellte weiterhin im Home-Office arbeiten – auch wenn die Corona-Pandemie in Deutschland offiziell vorbei ist.

Lesedauer: 2 Min.