Hyper Converged Infrastructure (HCI): So gewährleisten Sie eine leistungsfähige Umgebung

Hyper Converged Infrastructure (HCI)-Lösungen sind in Unternehmen verstärkt im Einsatz. Dies geht aus einer aktuellen IDC-Studie hervor. Um von HCI-Umgebungen nachhaltig zu profitieren, müssen Firmen sicherstellen, dass sämtliche Anwendungen und Workloads zuverlässig funktionieren – auch wenn diese viel Rechenleistung benötigen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die HCI-Lösung die entsprechende Performance mitbringt. Mit den EPYC-Prozessoren möchte AMD dazu einen wesentlichen Anteil beitragen.

25. September 2020

|

Lesedauer: ca. 4 Min.

Hyper Converged Infrastructure (HCI): So gewährleisten Sie eine leistungsfähige Umgebung

Bild: © Gorodenkoff/stock.adobe.com

Die Zahlen lassen keine Zweifel zu: HCI-Lösungen haben sich im Unternehmensumfeld etabliert. Laut einer aktuellen IDC-Studie ist der Markt für hyperkonvergente Systeme im zweiten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr moderat um 1,1 Prozent gewachsen – trotz des finanziell schwierigen Umfelds der letzten Monate. Konkret haben Unternehmen weltweit fast 1,58 Milliarden Euro in HCI-Lösungen investiert (2019: 1,56 Milliarden Euro).

Wie CANCOM.info bereits 2018 berichtete, ist es beileibe kein Zufall, dass immer mehr Betriebe auf eine Hyper Converged Infrastructure setzen – also auf die Zusammenführung von Server-, Speicher- und Netzwerk-Komponenten sowie Virtualisierung in einem System. Richtig eingesetzt, bietet eine solche Umgebung nämlich entscheidende Vorteile. Unter anderem können Firmen damit eine hohe Skalierbarkeit erzielen, ihre Anwendungen performant betreiben und gleichzeitig Kosten sparen.

Gerade in punkto Performance ist es jedoch entscheidend, dass die HCI-Lösung die erforderliche Leistung aufweist. Sonst kann es vorkommen, dass nicht alle Anwendungen und Workloads reibungslos laufen.

Hardware vs. Software Deployment

Und das kann gerade bei Anwendungen zu einem großen Problem werden, für deren Nutzung es entscheidend ist, dass die auftretenden Workloads performant abgebildet werden. Das geht aus einem Artikel des Fachportals „SearchConvergedInfrastructure“ von TechTarget hervor. Laut Beitrag ist dies zum Beispiel bei Echtzeit-Datenanalysen der Fall. Vor allem hier biete es sich an, eine HCI-Umgebung mittels Hardware Deployment einzuführen. Dadurch sei nämlich ein hoher Grad an Integration und Optimierung umsetzbar – wodurch Unternehmen die Leistung in ausgewählten Bereichen erheblich steigern könnten.

Wenn sich eine Firma für Hardware Deployment entscheidet, erwirbt sie eine Hardware-Plattform, die in Form einer Appliance alle nötigen Funktionen enthält, um eine Hyper Converged Infrastructure umzusetzen. So sind auf dieser Appliance bereits alle virtuellen Server-, Speicher- und Netzwerkressourcen in einem System zusammengefasst – inklusive HCI-Software wie VMware vSAN oder Nutanix Acropolis. Solche Appliances, die sich zentral verwalten lassen und einfach skalierbar sind, bieten unter anderem Hersteller wie Dell Technologies, HPE oder Lenovo an.

Alternativ können Betriebe eine HCI-Umgebung auch mittels Software Deployment verwirklichen. Hier wird lediglich die HCI-Software implementiert, die davon ausgehend die vorhandenen Hardwarekomponenten virtualisiert und verwaltet. Im Gegensatz zum Hardware Deployment sind neue Hardware-Investitionen also in der Regel nicht nötig. Wie der Artikel von „SearchConvergedInfrastructure“ beschreibt, gibt es jedoch einen großen Nachteil: Die vorhandene Hardware sei bei Weitem nicht so stark integriert und optimiert wie bei einer Appliance.

Diese Szenarien erfordern eine besonders hohe Performance

Der Artikel von „SearchConvergedInfastructure“ lässt schlussfolgern: Für die Einführung einer HCI-Umgebung müssen Firmen genau wissen, welche Anwendungen und Workloads innerhalb der Hyper Converged Infrastructure auftreten werden oder können, welche Leistung dafür nötig ist – und ob sie davon ausgehend eher auf Hardware oder Software Deployment setzen. Ein kürzlich veröffentlichter Blogbeitrag von Raghu Nambiar (Corporate Vice President, Datacenter Ecosystems & Application Engineering bei AMD) nennt Szenarien, in denen HCI-Lösungen besonders viel Rechenleistung aufbringen müssen. Dazu zählen unter anderem:

  • Virtualisierung von Datenbanken: Workloads auf virtuellen Datenbanken oder anderen geschäftskritischen Applikationen stellen laut Raghu Nambiar so hohe Anforderungen, dass HCI-Lösungen die benötigte Performance lange nicht aufbringen konnten. Erst jüngste technologische Fortschritte hätten dies geändert. Als Beispiele führt Raghu Nambiar Echtzeit-Datenanalyse- sowie Transaktionsworkloads aus.
  • Virtual Desktop Infrastructure (VDI): Vor einer ähnlich großen Hürde stünden HCI-Lösungen, wenn es darum geht, VDI-Umgebungen abzubilden. So würden diese Umgebungen virtuelle Server an ihre Grenzen bringen. Und das sei durchaus problematisch: Wie Raghu Nambiar betont, hängt die User Experience direkt von der Leistungsfähigkeit der Server ab.

EPYC-Prozessoren von AMD: Leistungsschub für die Hyper Converged Infrastructure

Damit HCI-Lösungen jede Anwendung und jeden Workload performant abbilden – also auch in virtualisierten Datenbanken oder VDI-Umgebungen – hat der Hersteller AMD die Hochfrequenzprozessoren EPYC 7Fx2, als Bestandteil der EPYC 7002-Serie, auf den Markt gebracht. Diese seien optimal auf HCI-Umgebungen zugeschnitten und würden die Performance der virtuellen Server signifikant erhöhen. Dies liege vor allem daran, dass die Prozessoren parallel laufende Workloads über mehrere Kerne abwickeln könnten.

Wie der Hersteller auf seiner Homepage betont, lassen sich Prozessoren der EPYC 7002-Serie je nach Prozessorentyp von 8 auf maximal 64 Kerne skalieren. Technisch ermöglichen würde dies die zugrunde liegende AMD Infinity Architektur.

Weiterhin hebt AMD das Thema Sicherheit hervor: So verfüge die EPYC 7002-Serie über einen integrierten, dedizierten Sicherheitsprozessor: den AMD Infinity Guard. Neben einem sicheren Booten des BIOS sei dieser in der Lage, jede virtuelle Maschine (VM) innerhalb einer HCI-Umgebung mit bis zu 509 einzigartigen Chiffrierschlüsseln zu kodieren – und so kryptografisch zu isolieren. Damit könnten Unternehmen ihre auf den VMs gespeicherten, kritischen Daten umfassend schützen.

Automatisch integriert ist die EPYC 7002-Serie unter anderem in Appliances von Dell Technologies, HPE und Lenovo. Auch HCI-Software wie von VMware, Nutanix oder Microsoft nutzen diese Prozessoren.

Weitere Informationen zu den EPYC-Prozessoren von AMD erfahren Sie auf der exklusiven Themenseite.

Mehr zum Thema „Datacenter“

CANCOM-Rechenzentrum nach DIN EN 50600 zertifiziert: Wie Unternehmen davon profitieren
CANCOM-Rechenzentrum nach DIN EN 50600 zertifiziert: Wie Unternehmen davon profitieren

Das CANCOM-Rechenzentrum in Hamburg genügt höchsten Qualitätsansprüchen. Das zeigt die Zertifizierung nach der Norm DIN EN 50600.

Lesedauer: 3 Min.

Die IT modernisieren mit CANCOM und Nutanix
Die IT modernisieren mit CANCOM und Nutanix

Im Interview verrät CANCOM-Experte Thomas Hesseler, wie das Unternehmen Med 360° mithilfe von CANCOM und Nutanix die IT modernisiert hat.

Lesedauer: 3 Min.

So gelingt der Betrieb von Hybrid IT-Umgebungen
So gelingt der Betrieb von Hybrid IT-Umgebungen

Der Betrieb von Hybrid IT-Umgebungen kann durchaus komplex sein. Wie die neue Lösung FlexPod XCS hier Abhilfe schaffen soll, lesen Sie im Beitrag.

Lesedauer: 4 Min.

server-cloud-native
Hybride Umgebung, einheitliche Plattform: Die richtigen Server für Cloud-native

Weil Unternehmen verstärkt auf Cloud-native setzen, werden IT-Umgebungen komplexer. Deren Management erleichtern neue Servertypen.

Lesedauer: 4 Min.

Anwendungsmodernisierung mit Kubernetes
Anwendungsmodernisierung mit Kubernetes

Firmen setzen zunehmend auf die Container-Technologie, um Anwendungen zu modernisieren. Häufig nimmt Kubernetes dabei eine zentrale Rolle ein.

Lesedauer: 3 Min.

Moderne Datenspeicherung: Wie Unternehmen Datensilos auflösen können
Moderne Datenspeicherung: Wie Unternehmen Datensilos auflösen können

Viele Firmen sehen sich mit dem Problem der Datenfragmentierung konfrontiert. Mit einer modernen Datenspeicherung können sie dieses Problem adressieren.

Lesedauer: 3 Min.

Hybrid IT löst Cloud-Trend ab
Hybrid IT löst Cloud-Trend ab

Immer mehr Unternehmen kombinieren On-Premise- und Cloud-Systeme. Strategisch konzipierte Hybrid IT gilt als Zukunftsmodell.

Lesedauer: 3 Min.

Flexibel und hochskalierbar: Über die Merkmale und Vorteile containernativer Speicherlösungen
Flexibel und hochskalierbar: Über die Merkmale und Vorteile containernativer Speicherlösungen

Containernative Speicherlösungen sind im Unternehmensumfeld im Aufwind. Was diese Speicherlösungen auszeichnet, erfahren Sie im Beitrag.

Lesedauer: 3 Min.

Hyper Converged Infrastructure: „HCI bietet alle notwendigen Eigenschaften für eine zukunftsfähige IT-Plattform“
“HCI bietet alle notwendigen Eigenschaften für eine zukunftsfähige IT-Plattform”

IT-Plattformen wie die Hyper Converged Infrastructure (HCI) sind zunehmend businesskritisch. Mehr dazu im Interview mit Matthias Barre von CANCOM.

Lesedauer: 4 Min.

Supportende Windows Server 2008: Diese Risiken und Chancen sollten Unternehmen kennen
Supportende Windows Server 2008: Diese Risiken und Chancen sollten Unternehmen kennen

Trotz Supportende sind Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 immer noch weit verbreitet. Dies bedeutet ein erhöhtes Sicherheitsrisiko.

Lesedauer: 2 Min.

Mainframe-Lösungen: ein wichtiger Baustein für Hybrid IT-Umgebungen
Mainframe-Lösungen: ein wichtiger Baustein für Hybrid IT-Umgebungen

IBM hat jüngst die neueste Mainframe-Generation IBM z16 vorgestellt. Mainframes können ein wichtiger Faktor für hybride IT-Umgebungen sein.

Lesedauer: 4 Min.

Container-Daten in Kubernetes-Umgebungen sichern
Container-Daten in Kubernetes-Umgebungen sichern

Eine Herausforderung bei Container-Lösungen wie Kubernetes ist das Thema Backup. Hier helfen spezielle Lösungen wie Kasten K10 by Veeam weiter.

Lesedauer: 4 Min.

Hyper Converged Infrastructure: Mit HPE und Nutanix das Rechenzentrum modernisieren
Die Vorteile der Cloud im lokalen Rechenzentrum

Mit “CANCOM Flex Infrastructure” sollen Firmen im lokalen Rechenzentrum von den gleichen Mehrwerten profitieren, die das Cloud Computing auszeichnen.

Lesedauer: 4 Min.

Hyper Converged Infrastructure (HCI): Diese Einsatzszenarien sind möglich
Hyper Converged Infrastructure (HCI): Diese Einsatzszenarien sind möglich

Wichtiger Bestandteil einer modernen IT ist die sogenannte Hyper Converged Infrastructure (HCI). Doch wie können Firmen HCI-Systeme einsetzen?

Lesedauer: 3 Min.

„Mit dem Standort Deutschland wird die Cloud anfassbar“
“Mit dem Standort Deutschland wird die Cloud anfassbar”

Im Interview erklärt Eberhard Hertwig (Head of Datacenter, CANCOM), warum Datensicherheit essentiell ist und welche Maßnahmen CANCOM trifft.

Lesedauer: 4 Min.

Das Ende der Silos: Hochintegrierte Systeme im Rechenzentrum
Das Ende der Silos: Hochintegrierte Systeme im Rechenzentrum

Hyper Converged Infrastructure (HCI) ist ein wichtiger Trend im Data Center. HCI-Lösungen lassen sich einfach verwalten, sind flexibel skalierbar und senken die Kosten.

Lesedauer: 3 Min.

nachhaltigkeit-rechenzentrum
Nachhaltigkeit im Rechenzentrum: Diese Faktoren müssen Unternehmen berücksichtigen

Nachhaltigkeit im Rechenzentrum birgt mehrere Facetten: von einem geringeren Energieverbrauch bis hin zur Schonung natürlicher Ressourcen.

Lesedauer: 4 Min.

Modernisierung der IT: Klassischer 3-Tier-Ansatz oder Hyper Converged Infrastructure?
Modernisierung der IT: Klassischer 3-Tier-Ansatz oder Hyper Converged Infrastructure?

Bei der IT-Modernisierung können Firmen den 3-Tier-Ansatz oder eine HCI-Umgebung wählen. Doch welche Mehrwerte bieten die unterschiedlichen Ansätze?

Lesedauer: 4 Min.

Schneller und skalierbarer Speicher auch für große Datenmengen: Das bieten Objektspeicher
Schneller und skalierbarer Speicher auch für große Datenmengen: Das bieten Objektspeicher

Angesichts rasant steigender Datenmengen wird es für Firmen immer wichtiger, große Datenbestände sicher abzuspeichern. Genau das ermöglichen Objektspeicher.

Lesedauer: 3 Min.

So machen integrierte Systeme Ihr Rechenzentrum zukunftsfähig
So machen integrierte Systeme Ihr Rechenzentrum zukunftsfähig

Mit integrierten Systemen können Firmen ihr Rechenzentrum modernisieren – und so von den Vorteilen einer Converged bzw. Hyper Converged Infrastructure profitieren.

Lesedauer: 3 Min.

Die Vorteile und Herausforderungen der Container-Technologie
Die Vorteile und Herausforderungen der Container-Technologie

Die Container-Technologie liegt in Unternehmen stark im Trend. Doch was zeichnet diese Technologie konkret aus? CANCOM.info gibt einen Überblick.

Lesedauer: 3 Min.

Künstliche Intelligenz im Rechenzentrum: So vermeiden Sie IT-Störungen proaktiv
Künstliche Intelligenz im Rechenzentrum: So vermeiden Sie IT-Störungen proaktiv

Mit Künstlicher Intelligenz ist der reibungslose Betriebsablauf im Rechenzentrum möglich. Auf der HPE Discover wurde dafür eine Lösung präsentiert.

Lesedauer: 3 Min.

Hohe Netzwerksicherheit im Rechenzentrum - das bietet die Kombination aus Netzwerk-Switch und DPU-Chip
Hohe Netzwerksicherheit im Rechenzentrum – das bietet die Kombination aus Netzwerk-Switch und DPU-Chip

Für Firmen ist es essenziell, ihr Rechenzentrumsnetzwerk abzusichern. Der neue Switch CX 10000 soll zentral dazu beitragen.

Lesedauer: 4 Min.

"Windows Server 2022 ist künftig die Plattform, um lokale Anwendungen sicher laufen zu lassen"
“Windows Server 2022 ist künftig die Plattform, um lokale Anwendungen sicher laufen zu lassen”

Im Interview verrät Microsoft-Experte Sven Langenfeld, für welches Einsatzgebiet das aktuelle Server-Betriebssystem Windows Server 2022 prädestiniert ist.

Lesedauer: 4 Min.

Datenverarbeitung in Hochgeschwindigkeit mit High Performance Computing
Datenverarbeitung in Hochgeschwindigkeit mit High Performance Computing

Viele Unternehmen haben bis heute Probleme, den Wert ihrer Daten auszuschöpfen. High Performance Computing kann hier Abhilfe schaffen.

Lesedauer: 3 Min.

amd-mario-silveira-interview
AMD-Experte Mario Silveira im Interview: “Das Geheimnis des Erfolgs liegt im Produkt”

Der Mikroprozessorenhersteller AMD ist seit einigen Jahren auf der Erfolgsspur. Woran das liegt, erklärt AMD-Experte Mario Silveira im Videointerview.

Lesedauer: 1 Min.

„Digital Annealing“: Das leistet die Quantencomputer-inspirierte Technologie
„Digital Annealing“: Das leistet die Quantencomputer-inspirierte Technologie

Quantencomputer werden Firmen deutlich verändern – sind aber kommerziell bisher kaum nutzbar. Als Brückentechnologie bietet Fujitsu das “Digital Annealing”.

Lesedauer: 4 Min.

netapp-storage-speicherloesungen
“Speicherlösungen müssen mit einer Hybrid-IT Strategie mithalten können”

Große Datenmengen und Hybrid IT verlangen nach flexiblen Speicherlösungen. Im Interview erklärt CANCOM Experte André Patragst, was es zu beachten gilt.

Lesedauer: 3 Min.

Deshalb sind lokale Speicherlösungen für Unternehmen weiterhin erforderlich
Deshalb sind lokale Speicherlösungen für Unternehmen weiterhin erforderlich

Spätestens seit der COVID19-Pandemie ist Cloud Computing im Storage-Bereich unabdingbar. Dennoch benötigen viele Firmen weiterhin lokale Speicherlösungen.

Lesedauer: 3 Min.

Hyper Converged Infrastructure: Mit HPE und Nutanix das Rechenzentrum modernisieren
Hyper Converged Infrastructure: Mit HPE und Nutanix das Rechenzentrum modernisieren

Firmen nutzen zunehmend eine Hyper Converged Infrastructure (HCI). Um davon zu profitieren, muss die Performance der HCI-Lösungen sichergestellt werden.

Lesedauer: 4 Min.

Das zeichnet moderne HCI-Lösungen aus
Das zeichnet moderne HCI-Lösungen aus

Aktuelle HCI-Lösungen modernisieren nicht nur das lokale Rechenzentrum, sondern verfügen auch über Funktionen in Richtung Cloud Computing.

Lesedauer: 3 Min.

„Unsere Kunden erhalten einen Rundumschutz ihrer IT-Infrastruktur“
“Unsere Kunden erhalten einen Rundumschutz ihrer IT-Infrastruktur”

Eine hochverfügbare IT-Infrastruktur ist für Firmen heute zentral. Wie die Datacenter-Lösungen von CANCOM dazu beitragen, erklärt Peter Wäsch (CANCOM) im Interview.

Lesedauer: 2 Min.