9. Juni 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren

Das macht eine erfolgreiche Mobile-First-Company aus

Innovative Firmen brauchen eine Mobile-First-Strategie, wenn sie mit dem Wettbewerb Schritt halten wollen. Wie diese aussieht und wie Unternehmen davon profitieren, verrät Barry Mainz, CEO bei MobileIron, im Video. Außerdem: Die EMM-Lösung von MobileIron im Einsatz bei REHAU – die Erfolgsstory als kostenloses PDF zum Download.

PCs und alle Arten von ortsgebundenen Devices sterben aus, da ist sich Barry Mainz sicher. Die Devise lautet: Von überall, zu jeder Zeit auf Firmendaten zugreifen können. Und das mit jedem beliebigen Mobilgerät. Denn die Zeiten sind vorbei, in denen Firmen kontrollieren, welche Devices ihre Mitarbeiter nutzen.

Die Schwierigkeit hierbei: Wie schaffe ich es, dass meine Angestellten sicher auf Firmendokumente zugreifen können, aber dennoch – ohne Angst vor Verlust ihrer Privatsphäre – nicht auf persönliche Daten auf Smartphone oder Tablet verzichten müssen?

Das sehen Sie im Video

Die Antwort darauf gibt der MobileIron CEO im Interview mit CANCOM Senior Vice President Martin Mayr. Außerdem verrät er:

✔ Was eine Mobile First Company wirklich ist

✔ Welche Chancen und Herausforderungen eine mobile Strategie mit sich bringt

✔ Welche Vision er vom Workplace of the Future hat

✔ Was die MobileIron Lösung einzigartig für Kunden macht

✔ Welche Rolle die Partnerschaft zwischen MobileIron und CANCOM in diesem Kontext spielt

Die Erfolgsstory von REHAU zum kostenlosen Download

Sie sind neugierig geworden und wollen wissen, was eine EMM-Lösung für Unternehmen wirklich bringt? Dann laden Sie sich die Success Story der Firma REHAU hier kostenlos als PDF herunter.

Quelle Video: YouTube/CANCOM.info

Videos von CANCOM.info