10. März 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Das ist Trend bei der Virtualisierung

Virtualisierung zählt zu den Top-Technologien 2014. Ihre Bedeutung ist deshalb so hoch, weil sie die Voraussetzung für eine zukunftsfähige IT-Infrastruktur ist. Winfried Grünert, Director Enterprise Server & Storage bei CANCOM, erklärt in diesem Video-Interviews die Trends im Virtualisierungsbereich.

Kostenoptimierungs- und Effizienzpotenziale im Infrastrukturbereich seien weitgehend ausgereizt, „und Virtualisierung ist eine der wenigen Technologien, mit denen sich noch weitere Verbesserungen erzielen lassen“, so die Autoren der Studie „IT-Trends 2014“ von Capgemini. Hinzu komme, dass die IT-Landschaft über Virtualisierung flexibler gestaltet werden könne und die IT mit ihrer Hilfe schneller auf neue Anforderungen reagieren kann.

Nach und nach verschwinden auch Lizenzmodelle aus der physischen Welt, die der Virtualisierung im Wege stehen, so dass sie für immer mehr Systeme genutzt werde, erklärt Capgemini. Grünert kann das nur bestätigen: „Wir sind mal von der Arbeitsplatz-Virtualisierung gekommen, heute ist Virtualisierung eine Key-Technologie in jedem Datacenter„, sagt Grünert. Angesagt sei beispielsweise die Storage- und Netzwerk-Virtualisierung.

Mehr zum Thema Virtualisierung findet sich hier.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info