30. März 2016 | pArtikel drucken | kKommentieren

Digitaler Wandel: Das Entscheidende ist der Mensch

Digitale Transformation und Big Data werden die Welt, wie wir sie bisher kennen, verändern. Doch was heißt das konkret? Wie wird die Datenrevolution Ihre persönlichen und geschäftlichen Lebensbereiche beeinflussen? In unserem Interview und seinem Buch gibt SAP Manager und Visionär Rolf Schumann darauf die Antworten.

40 Zettabytes. Eine Zahl mit 21 Nullen, so groß wie die Sandkörner aller Strände der Erde zusammengezählt und multipliziert mit 57. Auf diese gigantische Zahl soll die weltweite Datenmenge bis zum Jahr 2020 anwachsen. Sie denken, das alles betrifft Sie nicht? Dann sind Sie nicht allein: Die breite Öffentlichkeit ist sich der Tragweite dieser aktuellen Veränderungsprozesse ebenfalls noch nicht bewusst.

Doch die Realität ist: Big Data verändert

  • die Medizin,
  • den Verkehr,
  • den Handel,
  • die Industrie,
  • die Sicherheit,
  • unsere Kommunikation, die Wissenschaft, den Journalismus.

Big Data verändert die Art, wie wir arbeiten, kommunizieren, einkaufen und lernen.


„Update. Warum die Datenrevolution uns alle betrifft“


Datenrevolution✗ Autoren: Michael Steinbrecher, vielfach ausgezeichneter Fernsehjournalist und Rolf Schumann, Chief Technology Officer and Head of Innovation EMEA / MEE SAP SE

✗ Ausgezeichnet mit dem getAbstract International Book Award als wichtigste Sachbuch-Neuerscheinung im Bereich Innovation

✗ Zehn konkrete Schritte, die für eine sinnvolle perspektivische gesellschaftliche Debatte notwendig sind

 

 

 


Mehr als nur eine Vision

Was zunächst nach großen Worten und Visionen klingt, ist laut Rolf Schumann, Chief Technology Officer and Head of Innovation EMEA / MEE SAP SE, technologisch längst realisierbar. Im exklusiven Video-Interview verrät er: „Was nun folgen muss, ist ein Umdenken.“ Denn nur, wenn die Menschen bereit sind, die Möglichkeiten von Big Data und Digitaler Revolution zu erkennen und die damit verbundene Chance zu nutzen, lassen sich neue Geschäftsmodelle erschließen.

Dazu gehört unter anderem, Geschäftsprozesse zu hinterfragen und Dinge anders zu tun als bisher. Gegebene Zustände müssen kontextsenisitiv antizipiert und bereits getroffene Entscheidungen immer wieder hinterfragt werden. Und zwar nicht nur in der Industrie, sondern in allen Unternehmensbereichen, sei es nun Marketing, Buchhaltung oder die Finanzabteilung. Denn die gesammelten Daten, die Big Data, verhelfen nicht nur zu reinen Automatisierungsprozessen, sondern zu neuen Erkenntnissen und damit zu neuen Unternehmensmodellen.

Längst kein Warenwirtschaftssystem mehr

SAP

Enterprise-Resource-Planning von CANCOM.

SAP geht mit gutem Beispiel voran und hat sich längst mit SAP HANA von einem reinen ERP-System in eine revolutionäre Schnittstelle zwischen physikalischer und digitalisierter Welt entwickelt. Mit dieser Plattform können Unternehmen Ressourcen, wie Kapital, Personal, Betriebsmittel, Material und Logistik noch effizienter planen und einsetzen. Wie dieses Change Management in Ihrem Unternehmen aussehen kann, zeigt Ihnen CANCOM als zertifizierter SAP Gold Partner.

In seinem Buch beschreibt Schumann jedoch nicht nur die glänzende Seite der Medaille. Er und sein Mitautor, der vielfach ausgezeichnete Fernsehjournalist Michael Steinbrecher, sind sich der Risiken durchaus bewusst und wollen diese „dunkle Seite“, wie sie es in ihrem Buch „Update“ nennen, ebenfalls nicht verschweigen. Der Leser soll selbst ganz bewusst entscheiden, wie er mit dem „epochalen Wandel“ der Digitalen Transformation umgeht.

Videoquelle: YouTube/cancom.info

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info