Heiko Meyer (HPE) im Interview: Über das neue Format der CEBIT und Hybrid IT

Auf der diesjährigen CEBIT hat Heiko Meyer (Vorsitzender der Geschäftsführung bei HPE Deutschland und Vorsitzender des Messeausschusses) im Interview mit Werner Schwarz (Vice President, CANCOM) verraten, wieso das Format der CEBIT geändert wurde, welche Inhalte HPE auf der Messe präsentierte und wie Kunden von der Partnerschaft zwischen HPE und CANCOM profitieren.

Mit einem 800 Quadratmeter großen Messestand war HPE auf der CEBIT 2018 prominent vertreten. Die CEBIT ist eine etablierte IT-Messe und wartete diesmal mit einem rundum erneuerten Konzept auf.

Laut Heiko Meyer möchte man sich damit jünger und moderner präsentieren und so unter anderem auch die Startup-Branche ansprechen. Im Interview erklärt er außerdem, wieso Hybrid IT für Unternehmen immer wichtiger wird und wie eine solche IT möglichst einfach umsetzbar ist.

Gesondert geht Meyer auf die enge Partnerschaft zwischen CANCOM und HPE ein. Ganz wichtig sei dabei, dass CANCOM und HPE das gleiche Verständnis über den Ablauf der digitalen Transformation haben. Davon würden Kunden aus allen Unternehmensgrößen profitieren.

Quelle Titelbild: Youtube/CANCOM

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info