9. Februar 2015 | pArtikel drucken | kKommentieren

Jaguar: „Bike Sense“ warnt vor nahenden Radlern

Das „Bike Sense“-Sicherheitssystem des Automobilherstellers Jaguar nutzt das traditionelle Geräusch einer Fahrradglocke, um den Autofahrer auf den nahenden Radler aufmerksam zu machen. Entsprechende Sensoren sollen in den kommenden zwei Jahren in die neuen Jaguar-, Land-Rover- und Range-Rover-Modelle integriert werden.

Das Alarmsignal ertönt aus der Richtung des Radlers und ähnelt dessen Fahrradglocke. Zusätzlich soll der Autofahrer an der rechten oder linken Schulter angestupst werden. Dafür sorgt ein Device, das die Sitzlehne automatisch aufbläst und zusammenzieht.

Sogar die Türgriffe geben akustische Signale, damit die jeweilige Autotür nicht geöffnet wird, wenn ein Radfahrer daran vorbeifährt. Besteht das Risiko einer Kollision, wird der Fahrer vom Gaspedal durch Vibrationen rechtzeitig darauf hingewiesen. Bike Sense setzt nicht nur akustische und optische, sondern auch haptische Signale ein, um die Sinne des Lenkers zu schärfen.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info