11. September 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

So könnte der Arbeitsplatz der Zukunft aussehen

Der moderne Arbeitsplatz besteht fast nur aus Multi-Touch-Oberfläche – so die Vision des Unternehmens Ideum.

Das Projekt mit dem Namen Dynamic Desktop kommt ohne physikalische Tastaturen und Computerbildschirme aus. Der Schreibtisch ist ebenfalls ein Multi-Touch-Screen. Über ihn kann auch mit mobilen Endgeräten kommuniziert werden.

Durch Auflegen des Smartphones lassen sich bei diesem Arbeitsplatz der Zukunft dann beispielsweise Bilder mit dem Dynamic Desktop synchronisieren und bearbeiten. Auch weitere physikalische Objekte sollen erkannt und in das System integriert werden.

Der „Workplace of the future“ von CANCOM

Auch CANCOM hat ein innovatives Angebot zum „Workplace of the future“. Und der kann bereits heute produktiv genutzt werden. Bei der Veranstaltung „CLOUDenergy“ präsentiert das Unternehmen, wie man schnell, sicher und kostengünstig eine effiziente Cloud Workspace-Architektur aufbauen, diese problemlos in die bestehende IT-Landschaft integrieren und zu einem Workplace of the Future ausbauen kann.

Mit der neuen Version der CANCOM AHP Private Cloud wird die Produktivität von Unternehmen deutlich gesteigert, wenn Mitarbeiter zu jeder Zeit und von jedem Ort einen sicheren Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen haben – und das mit jedem Endgerät.

Die Veranstaltung findet ab 7.10.2014 zusammen mit den Partner Citrix, HP und Intel in München, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf und Hamburg statt. Interessenten können sich hier anmelden.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info