7. November 2017 | pArtikel drucken | kKommentieren

„Irgendwann wird das Druckvolumen nach unten gehen und wir müssen uns damit beschäftigen“

Aktuell wird in Deutschland noch sehr viel gedruckt. Für Bernd Rischer (Channel Vertriebsleiter, Handel Deutschland von Kyocera) steht jedoch fest: Das wird sich in Zukunft ändern. Als Reaktion auf diese Entwicklung ist Kyocera – ein ursprünglich aus der klassischen Druckersparte kommendes Unternehmen – nun in einem neuen Bereich sehr aktiv: dem Dokumentenmanagement. Mehr dazu sehen Sie im Interview.

Im Vergleich zu anderen EU-Ländern ist in Deutschland das Druckvolumen überdurchschnittlich hoch. Noch. Denn langfristig gesehen wird das Volumen auch in Deutschland zurückgehen. Da ist sich Bernd Rischer im Interview sicher.

Angesichts der zu erwartenden Entwicklung beschäftigt sich Kyocera zunehmend mit dem Bereich Dokumentenmanagement – also der datenbankgestützten Verwaltung von elektronischen Dokumenten. Welche Themen für das Dokumentenmanagement eine wichtige Rolle spielen und wie sich das Unternehmen in diesem neuen Markt positioniert, verrät Bernd Rischer im Interview.

Quelle Titelbild: Youtube/CANCOM.info

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info