11. Februar 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Offroader mit Vogelperspektive

Die Drohnen kommen! Egal ob als Bierfass- oder Paket-Lieferanten. Jetzt unterstützen Quadrocopter auch Autofahrer. Renault zeigt das mit seinem neuen Konzept-Fahrzeug: KWID.

Die Drohne kundschaftet den Verkehr aus,  fotografiert den Wagen während der Highspeed-Tour durch das Gelände und warnt frühzeitig vor Hindernissen.

Der fliegende Begleiter lässt sich durch ein integriertes Tablet im Armaturenbrett steuern. Alternativ kann auch ein „Autopilot“ die Steuerung übernehmen. Dabei wird auf eine vorprogrammierte  Flugsequenz zurückgegriffen.

Neben der Drohne ist auch die Sitzaufteilung interessant: Der Fahrer sitzt in der Mitte, damit können vorne insgesamt drei Personen Platz nehmen. Das Fahrzeug kann also im Rechts- und Linksverkehr gleichermaßen eingesetzt werden.

Der französische Autohersteller hofft, mit dem Konzept auf den neuen Märkten (Indien, Russland, Brasilien) Fuß zu fassen. KWID ist der Versuch, junge Käufer zu gewinnen.

Vogelnest als Vorbild
Vogelnest als Vorbild

Als Vorbild für das Design der Innenausstattung diente ein Vogelnest.

 

Bilder: Renault

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info