18. November 2015 | pArtikel drucken | kKommentieren

Roboter sucht in Supermarkt nach leeren Regalen

Ein Supermarkt will alles anbieten und hat doch ein Problem: Fortlaufend müssen Mitarbeiter Regale überprüfen und im Zweifelsfall fehlende Produkte auffüllen. Mit einem Roboter soll die Lösung gefunden sein.

Gerade um Weihnachten herum steht für den Einzelhandel das größte Geschäft an. Kunden überfluten regelrecht die engen Gassen der Regale und kaufen Geschenke und Vorräte für die Feiertage. Die Mitarbeiter kommen oft kaum hinterher, die fehlenden Produkte in den Regalen aufzufüllen.

tally

Er soll Zeit und Mitarbeiter entlasten – ein Roboter macht Supermärkte effizienter. (Quelle Bild: Simbe Robotics)

Ein Roboter auf Patrouille

In den USA hat es sich deshalb ein Hersteller von Robotern zur Aufgabe gemacht, einen Roboter für den Einzelhandel zu entwickeln, der den Mitarbeitern unter die Arme greift. Tally nennt sich das technische Helferlein und soll Regale nach Unordnung oder fehlenden Produkten absuchen.

Wird etwas entdeckt, informiert der Roboter den zuständigen Mitarbeiter. Der Vorteil: Die Angestellten müssen nicht dauerhaft die Regale nach Vollständigkeit überprüfen.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Bald im Handel

Zur Zeit befindet sich der Roboter noch in der finalen Testphase. Hierbei wird Tally in mehreren US-Supermärkten eingesetzt. Sind die Betreiber zufrieden, wird der Roboter schon bald seinen Einzug in den Handel erhalten.

Die Idee eines Supermarkt-Roboters könnte aber weltweit auf große Nachfrage stoßen. In Zukunft werden Roboter vielleicht nicht nur fehlende Produkte erkennen, sondern die Regale gleich auffüllen. Eine erste Instanz zum effizienteren Supermarkt bietet Tally aber schon heute.

(Video: Simbe Robotics via Vimeo)