26. März 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Behörde: Cloud-Dienste per Drag & Drop

Die Cloud ist in Unternehmen angekommen, erklärt Klaus Berle, Direktor Cloud Computing bei HP, in diesem Video-Interview. Zusammen mit dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) realisierte HP eine flexibel skalierbare Private-Cloud-Lösung. Alle an das Berliner Landesnetz angeschlossenen Dienststellen sollen über das System mit automatisierten Infrastructure- und Platform-as-a-Service-Diensten versorgt werden.

Mit der Private Cloud automatisiert das ITDZ Berlin die Bereitstellung bestehender Dienste, um sie Kunden noch effizienter, schneller und günstiger zur Verfügung zu stellen als bisher – bei sehr hoher Prozess-Stabilität und auf einem Sicherheits-Niveau, das den strengen Datenschutzrichtlinien des öffentlichen Dienstes entspricht.

Heiko Meyer

„Projekte wie dieses zeigen, dass Cloud-Technologien und -Systeme reif sind für den Einsatz in Behörden und Verwaltungseinrichtungen“, so Heiko Meyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH.

Zudem werden darüber Infrastructure-as-a-Service-Dienste für Server und Speicher bereitgestellt sowie weitere Plattform-Services. Diese sollen wiederum als Grundlage für neue Software-Services dienen, die Kunden und Bürgern das Arbeiten und Leben in Berlin erleichtern.

Außerdem trage das Cloud-System dazu bei, die IT von Stadt und Land Zug um Zug zu verschlanken: Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin, geht davon aus, dass sich eine Vielzahl der von Berliner Behörden betriebenen Server, entsprechend den Vorgaben des Berliner Rechnungshofs, in die neue Private Cloud verlagern lassen.

Mehr Effizienz und Geschwindigkeit

Zu HPs CloudSystem Enterprise gehört die Verwaltungs-Software HP Cloud Service Automation. Damit lässt sich die Private Cloud des ITDZ Berlin hochgradig automatisiert betreiben; die Software bietet Werkzeuge für die Verwaltung des gesamten Bereitstellungszyklus der Cloud: von der virtuellen Infrastruktur bis zur Cloud-Service-Anwendung („Infrastructure-to-Application-Lifecycle“).

Dazu gehört beispielsweise ein Service-Designer mit grafischer Oberfläche, mit dem Mitarbeiter des ITDZ Berlin Teildienste per Drag-and-Drop zu Cloud-Diensten zusammenstellen können. Oder das Self-Service-Portal, über das Kunden die verfügbaren Infrastruktur- oder Plattformdienste schnell und einfach bestellen können.

Das selbsterklärende Portal ist so vorkonfiguriert, dass Benutzer unter standardisierten Infrastrukturen und Plattform-Services auswählen können. Benutzerrechte und Regeln verhindern, dass Dienststellen oder Mitarbeiter Services bestellen, die für sie ungeeignet sind oder für die sie keine Genehmigung haben.

Bestellung per Self-Service

„Die Bereitstellung von Services aus dem CloudSystem dauert nur wenige Minuten. Virtualisierte Infrastrukturen sind 20 oder 30 Minuten nach der Bestellung einsatzbereit. Auch Selfservicephysikalische Systeme lassen sich automatisiert bereitstellen. Händische Vorgänge wie Ausschreibung, Beschaffung, Vor-Ort-Installation und Inbetriebnahme von Hardware entfallen vollständig“, sagt Tobias Föster, Account Manager HP. „Die Bestellung per Self-Service-Portal ist dabei so einfach, dass jeder Kunde des ITDZ Berlin in der Lage ist, benötigte Services selbständig und ohne Unterstützung einzukaufen.“

Über das Self-Service-Portal bestellte Infrastruktur-Ressourcen werden je nach Bedarf zugeteilt und – sobald sie nicht mehr benötigt werden – wieder in den Pool der Cloud zurückgegeben. Das verbessert die Auslastung von Server-, Speicher- und Netzwerkhardware und schafft gleichzeitig mehr Flexibilität.

Letztere ist für das IT-Dienstleistungszentrum von besonderer Bedeutung: Die zwei Data Center des ITDZ Berlin sind immer wieder kurzzeitigen Lastspitzen ausgesetzt – etwa montags oder vor der Ferienzeit, wenn besonders viele Bürger Behördengänge erledigen und die IT-Services der angeschlossenen Dienststellen mehr Ressourcen brauchen als üblich. Der so entstehende Zusatzbedarf lässt sich mit den Services des Cloud System Enterprise decken – einfach, schnell und ohne zusätzliche Kosten.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info