5. Dezember 2018 | pArtikel drucken | kKommentieren

Thomas Volk (CEO, CANCOM) im Interview: Deshalb ist Hybrid IT der neue Standard

Hybrid IT-Umgebungen werden in Zukunft die Regel sein. Das verdeutlicht Thomas Volk (CEO, CANCOM) im Interview auf der HPE Discover. Wie CANCOM und HPE die Kunden dabei unterstützen, die Herausforderungen in einer Hybrid IT-Umgebung zu meistern, erfahren Sie im Video.

Viele Unternehmen betreiben einen Großteil ihrer IT nach wie vor im eigenen Rechenzentrum, so Thomas Volk (CEO, CANCOM) auf der HPE Discover. Allerdings seien Unternehmen heute „gezwungen“, immer mehr Applikationen aus der Public Cloud anzuwenden.

Nach und nach entstehe so eine komplexe Hybrid IT-Umgebung, in der Firmen ihre Applikationen sowohl On Premise als auch in einer, oft heterogenen, Cloud-Umgebung ausführen. Und das würde einige Fragen aufwerfen – insbesondere, wie eine solch komplexe IT-Umgebung kontrolliert werden soll.

So gelingt die Kontrolle der Hybrid IT-Umgebung

Genau an diesem Punkt knüpfe die Partnerschaft zwischen CANCOM und HPE an: „Wir sind nun in der Lage, für den Kunden nicht nur die IT-Infrastruktur bereitzustellen, sondern auch seine kritischen Hybrid-IT-Probleme zu lösen“, betont Thomas Volk.

Hier spiele die CANCOM AHP Enterprise Cloud – die Digital Workspace-Lösung von CANCOM – eine zentrale Rolle: Damit könnten Unternehmen genau festlegen, welche User auf welche Applikationen und Daten innerhalb der Hybrid IT-Umgebung Zugriff haben. So hätten Firmen jederzeit die volle Kontrolle über ihre IT.

Hinzu komme, dass HPE Synergy nun in die CANCOM AHP Enterprise Cloud integriert ist. Dadurch könnten Unternehmen in ihrer lokalen IT die nötigen Technologien (für die Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen, Anm. d. Red.) schnell und einfach einsetzen.

Quelle Video: © Youtube/Hewlett Packard Enterprise