8. September 2015 | pArtikel drucken | kKommentieren

Was ist eigentlich UCC?

Telefon, Fax und E-Mail –  moderne Firmenkommunikation hält weitaus mehr bereit, wie etwa Video-Konferenzen und Instant Messaging. Damit allerdings alle Kanäle zusammenspielen, braucht es UCC (Unified Communications und Collaboration). Was verbirgt sich aber hinter dem Begriff? Florian Stiller, Solution Sales bei CANCOM, erklärt im Video was dahinter steckt.

Jeder kennt es: Sie brauchen eine Information von einem Kollegen und versuchen es telefonisch bei ihm. Erst einmal, dann noch einmal. Schließlich schreibt man per Mail, man hätte es telefonisch versucht und bittet zum Thema XY um Rückruf, woraufhin das Spiel möglicherweise von der anderen Seite beginnt.

Solche Zeitfresser sollen durch UCC-Lösungen entscheidend reduziert werden und damit die Firmenkommunikation effizienter machen. Ein Beispiel sind hier Präsenzanzeigen, sodass Sie auf einen Blick wissen, ob der Kollege gerade erreichbar und am Platz ist. Vergebliche Telefonversuche entfallen.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Da Office-Mitarbeiter ohnehin schon eine mehr oder weniger große Anzahl an Kommunikationsmedien nutzen, soll nicht noch ein zusätzliches Tool einfach eingeführt werden. UCC meint vielmehr die Zusammenfassung von Sprach- und Datenübertragung, kabelgebundene und drahtlose Netze in einer einheitlichen („englisch: unified“) Infrastruktur. Das ist etwa mit Sharepoint möglich.

Das kann UCC durch die Vereinheitlichung der Kommunikationswege leisten:

UCC piabay mobility2

Mit einheitlichen UCC-Lösungen führen Sie Video-Konferenzen auch etwa mit dem Smartphone. Bildquelle: Pixabay.

Alle Informationen gebündelt, unabhängig vom Standort und dem benutzten Endgeräten.

Einheitliche Nutzung aller Kanäle egal ob Telefon, Mail, Instant Messaging oder Web- und Videokonferenzen.

Integration von Office-Anwendungen und Business-Applikationen wie CRM, ERP u.a.

Instant Messaging auch in virtuellen Projekt-Meetings mit Kunden für schnelleres und klares Feedback.

Virtuelle Ad-hoc-Meetings und verbesserte Erreichbarkeit von Fachkräften.

Kostenersparnisse, etwa durch Softphones in der Firma statt teurer Mobilfunkverbindungen.

Einsparung von Reisekosten, beispielsweise durch Bewerbungsgespräche per Video.

Hier erfahren Sie mehr über die UCC-Lösungen von CANCOM.