17. März 2014 | pArtikel drucken | kKommentieren

Watson von IBM lernt kochen

Der IBM-Supercomputer Watson lieferte auf dem Technologiefestival „South by Southwest“ in Austin Rezeptideen für zwei Köche, die dann die entsprechenden Speisen für die Konferenzbesucher zubereiten und aus einem Essenswagen servieren.

Die Kollegen von „The Verge“ zeigen in einem kurzen Video, wie künstliche Intelligenz nun auch in alltäglichen Situationen eingesetzt werden kann. In diesem Fall als Koch-Ratgeber.

Damit will IBM demonstrieren, dass ein Computer auch kreativ sein kann – zum Beispiel, indem er Ideen für ungewöhnliche Speisen liefert, auf die ein Koch vielleicht selbst gar nicht kommen würde. IBM nennt das „Kognitives Kochen“.

Die Besucher in Austin konnten darüber abstimmen, was an jedem Tag in dem IBM-Wagen gekocht wird. Per Tablet konnten sie sich von Watson nach ihren Vorgaben Rezepte vorschlagen lassen.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info