7. April 2015 | pArtikel drucken | kKommentieren

Wearable: smarter Handschuh minimiert Fehler

Oft machen unsere Hände nicht exakt das, was wir eigentlich vorhaben. Gerade in Berufen, in denen Feingefühl Voraussetzung ist, könnte dieser smarte Handschuhe die Innovation 2015 werden.

Der Produktionsprozess von heute basiert auf einem perfekt geplanten Aufbau. Viele kleine Fehler werden trotzdem noch durch Unachtsamkeit oder kurze Konzentrationsschwächen während dem Produktionsprozess verursacht.

Der ProGlove ist ein Wearable, das genau diese kleinen Fehler beheben und vor allem in der Produktion Anwendung finden soll. Ergo lässt sich so die Arbeitsgeschwindigkeit steigern, was sich im Prozess natürlich deutlich in der Effizienz widerspiegelt.

Einfacher, effizienter, mehr Wissen und Qualität durch Prozessdokumentation sind die vier Eckpunkte, die sich das Münchner Unternehmen, das mit dem Handschuh den dritten Platz beim Intel make it wearable Contest belegt hat, auf die Fahne schreibt. Gewinner des Intel-Wettbewerbs dürfen sich übrigens das Team um die wearable Bumerang-Drohne „Nixie“ nennen.

Der Mensch kann im Produktionsprozess noch nicht vollkommen ersetzt werden – daher ist der smarte Handschuh die wohl perfekte Symbiose zwischen Technik und Mensch im komplexen Produktionsprozess. Spannend wird auch die Akzeptanz der Produktionsmitarbeiter hinsichtlich der Benutzung des ProGloves sein – die Beantwortung der Frage wie, ob und ab wann dieses Wearable fest im Produktionsprozess integriert ist, wird wohl noch weit über das Jahr 2015 hinausgehen.

 Quelle Video: ProGlove – Wearables for Professionals / Youtube.

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info