14. August 2019 | pArtikel drucken | kKommentieren

Wie sich Unternehmen vor Worst Case Szenarien schützen können

Egal ob Stromausfall, Brand oder Hackerangriff: Die Gefahren für den IT-Bereich sind vielfältig. Was Unternehmen im Ernstfall tun können, wurde auf dem von CANCOM organisierten Event „Be Prepared“ thematisiert. Mehr dazu sehen Sie im Video.

Was passiert, wenn in Deutschland ein Blackout auftritt? Wie können Firmen reagieren, wenn Hacker ihre IT-Infrastruktur lahmlegen? Welche Schritte sollen sie unternehmen, wenn ihr Rechenzentrum ausfällt? Diese und weitere Worst Case Szenarien wurden auf dem CANCOM-Event „Be Prepared“ angesprochen.

„In der Veranstaltung geht es nicht darum, kurzfristig Projekte zu gewinnen sondern es geht darum, unseren Kunden langfristige Anreize und Mehrwerte darzustellen – damit sie wissen, was in der Zukunft passieren kann und wie sie darauf reagieren können“, so Bjoern Hoeger (Manager Competence Center, Hybrid IT & Datacenter Architecture, CANCOM), der auf der Veranstaltung als Vortragsredner fungierte.

Umfangreicher Schutz bedeutet mehr als IT-Security

Um sich gegen Worst Case Szenarien zu wappnen, hält Markus Tilke (Worldwide Business Development Manager, Commvault) einen Partner wie CANCOM für unerlässlich. „Unsere klare Empfehlung: Gemeinsam mit einem Partner wie CANCOM diese Worst Case Szenarien wirklich zu besprechen, durchzugehen. Zu gucken: Was ist im Unternehmen machbar? Was muss passieren?“

Eine Sicherheitsmaßnahme nennt Joerg Walz (Senior System Engineer, VMware) im Video: Sichtbarkeit. „Der wichtigste Weg zur Security hat immer was mit Visibility zu tun.“ So müssten Unternehmen ihre IT-Infrastruktur transparent machen, um Sicherheitsprobleme überhaupt identifizieren und beheben zu können.

Ein weiterer Baustein für den umfassenden Schutz vor dem Ernstfall ist die physikalische Sicherheit. Das betont Peter Wäsch (Vertriebsleiter, Sales Manager, CANCOM Physical Infrastructure). Firmen müssten sich vor Gefahren wie Stromausfällen, Bränden oder Vandalismus schützen. Hier biete CANCOM umfangreiche Unterstützung. Welche konkret, erfahren Sie im Video.

Quelle Titelbild: Vimeo/CANCOM

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info

Cookies auf dieser Website

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, setzen wir Cookies und andere Technologien ein. Bitte treffen Sie Ihre bevorzugte Cookie-Auswahl, um fortfahren zu können. Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Eine Erläuterung der einzelnen Einstellungen finden Sie in der Hilfe.

COOKIE EINSTELLUNGEN

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und den Datenschutz. Damit wir verstehen, wie unsere Seite im Allgemeinen genutzt wird und wir Ihren Besuch noch interessanter und personalisierter gestalten können, sammeln wir Daten über die Nutzung dieser Seite. Hierzu verwenden wir Cookies. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern gemäß unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Präferenzen in den Cookie-Einstellungen verwalten und jederzeit ändern.

Achtung: Wenn Sie noch keine 16 Jahre alt sind deaktivieren Sie bitte unbedingt alle Cookies die nicht notwendig sind, da für das Tracken durch Cookies von Kindern unter 16 Jahren die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten vorliegen werden muss.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Diese Funktion erlaubt alle Cookies für Tracking- und Seiten-Analyse, Cookies zur Personalisierung der Website oder Social Media Dienste. Dazu zählen auch Cookies von externen Anbietern, wie zum Beispiel Youtube oder Vimeo, um das Abspielen von Videos zu ermöglichen sowie Cookies, die nicht ausschließlich für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Das sind Cookies für Marketing, Statistik und andere.
  • Nur Cookies erlauben, die von dieser Webseite gesetzt werden:
    Hierbei werden zusätzlich zu den notwendigen Cookies weitere Cookies geladen, die vom Websitebetreiber für diese Webseite genutzt werden. Das sind zum Beispiel Cookies, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht (z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden).
  • Nur Cookies akzeptieren, die für die Funktion der Seite notwendig sind:
    Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Es werden bei dieser Option keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendig sind.

Zurück