Flexibel und hochskalierbar: Über die Merkmale und Vorteile containernativer Speicherlösungen

Containernative Speicherlösungen sind im Unternehmensumfeld im Aufwind. Was diese Speicherlösungen auszeichnet, erfahren Sie im Beitrag.

12. November 2021

|

Lesedauer: ca. 3 Min.

Flexibel und hochskalierbar: Über die Merkmale und Vorteile containernativer Speicherlösungen

Bild: © Gorodenkoff/stock.adobe.com

Positive Kundenerfahrungen schaffen und flexibel auf sich wandelnde Ansprüche reagieren – um diese Ziele zu erreichen, setzen Unternehmen in der Anwendungsentwicklung zunehmend auf Containertechnologie und Kubernetes. Das geht aus einer IDC-Studie in Zusammenarbeit mit Red Hat hervor.

Diese Entwicklung wirkt sich unmittelbar auf den Storage-Bereich aus: So erfreuen sich containernative Speicherlösungen (CNS) wachsenden Interesses. Diese sind softwaredefiniert und kubernetesnativ: Als Open Source-Plattform automatisiert Kubernetes die Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von containerisierten Workloads und Services. Container ähneln virtuellen Maschinen, sind jedoch wesentlich schlanker.

Ausgeführt werden containernative Storagelösungen in einem Container – auf jedem Knoten eines Kubernetes-Clusters. Ihr Einsatz stellt sicher, dass Daten selbst dann erhalten bleiben, wenn ein Container nicht mehr läuft. Im Produktivbetrieb setzen Unternehmen vermehrt Container ein, um eine dynamische, konsistente Storageplattform für containerisierte Anwendungen zu schaffen. Funktionsfähig werden sie über unterschiedliche Betriebsumgebungen hinweg – vom lokalen Rechenzentrum bis hin zur Public Cloud.

Containerisierte Applikationen vs. Virtuelle Maschinen

Im Gegensatz zu traditionellem Speicher ist containernativer Storage von den jeweiligen Applikationen aus gedacht. Das bietet Entwicklern und App-Ownern Selbstbedienungsfunktionen. Ähnlich wie die Verbreitung virtueller Maschinen (VMs) verändern containerbasierte Applikationen das Speichern heute nachhaltig. Während allerdings Hypervisoren mit VMs den Hardware-Stack visualisieren, setzen Container auf Betriebssystemebene an.

Jeder Container beinhaltet dabei alle nötigen Ressourcen, um eine Softwareapplikation laufen zu lassen. Containerisierte Applikationen sind damit portabler als VMs. Containergruppen, sogenannte Pods, lassen sich frei zwischen Kubernetes-Clustern verschieben – egal, in welcher Umgebung diese betrieben werden. Dabei dient Kubernetes als Management-Plattform für die virtuellen Container.

Optimale Lösung für Hybrid IT

Gerade diese Flexibilität macht containernative Speicherlösungen (CNS) für den Einsatz in hybriden IT-Umgebungen relevant: Bestehende Anwendungen, die durch das Zerlegen in Microservices und Verpacken in Containern containernativ werden, können sowohl in der Cloud als auch im lokalen Rechenzentrum ausgeführt werden.

Konkret wird bei CNS-Lösungen der physische Speicher auf jedem Knoten virtualisiert – was über eine softwaredefinierte Speicherschicht funktioniert, die wiederum selbst in einem Container ausgeführt wird. Auf diese Weise entsteht ein Speicherpool, auf den Containeranwendungen des gleichen Kubernetes Clusters zugreifen können. Zudem ist es möglich, Gruppen von Containeranwendungen zwischen Kubernetes Clustern zu verschieben – wobei es keine Rolle spielt, ob sich die Kubernetes Cluster im lokalen Rechenzentrum oder in der Public Cloud befinden.

Daraus ergeben sich wesentliche Vorteile – wie die bessere Ressourcenauslastung in Kombination mit einem leistungsfähigen Datenmanagement. Das zeigt: Containernative Speicherlösungen passen zu einer hybriden IT-Strategie.

Indes werden containernative Speicherlösungen auch für das Speichern von Backups eingesetzt, die zuvor auf Bandlaufwerken lagen. So sind diese Storagelösungen schnell skalierbar, flexibel in der Bereitstellung sowie einheitlich zu verwalten. Dies erleichtert die Umsetzung herausfordernder Ziele, etwa in den Bereichen Recovery-Point-Objective (RPO), Recovery-Time-Objective (RTO) oder Service-Level-Agreement, signifikant.

IBM Spectrum Fusion als containernative Speicherlösung mit Hyperconverged-Ansatz

Mit IBM Spectrum Fusion hat IBM eine neue containernative Speicherlösung herausgebracht, die speziell dafür konzipiert ist, um in hybriden IT-Umgebungen mit globalem Datenzugriff eingesetzt zu werden. Laut IBM optimiert die Lösung die Erkennung, Sicherung und Verwaltung von Daten vom Edge bis hin zur Public Cloud – über eine einheitliche Oberfläche. Zugleich erhöhe die Lösung die Ausfallsicherheit, Skalierbarkeit und Sicherheit von unternehmenskritischen Daten. IBM Spectrum Fusion ist optimiert für die Red Hat® OpenShift® Container Plattform.

Das vollständig containerisierte, parallele Filesystem IBM Spectrum Scale sorgt für ein übergreifendes Datennetz (global data mesh), das verschiedene Datenquellen wie NFS oder S3 Objektspeicher integriert. Laut IBM wird standortunabhängig ein nahtloser direkter Datenzugriff gewährleistet – der es Firmen ermöglicht, auf nur noch einer Datenkopie zu arbeiten. Dies ist wichtiger als je zuvor: Nach Angaben der Analysten von IDC im Report „Worldwide Future of Operations 2021 Predictions, October 2020“ wird sich das Datenaufkommen in den Prozessen am Edge von weniger als 20 auf 90 Prozent mehr als vervierfachen. Dies macht die Datenlandschaft unübersichtlicher und erfordert Investitionen seitens der Unternehmen in das Datenmanagement.

Mit IBM Spectrum Protect Plus verfügt IBM Spectrum Fusion außerdem über eine integrierte anwendungsbezogene Sicherung und Wiederherstellung der Daten, um so die Ausfallsicherheit zu gewährleisten. Wie IBM betont, können Unternehmen damit nicht nur Red Hat OpenShift-Containerumgebungen sondern auch VMware- oder Red Hat OpenShift VM-Umgebungen konsistent gesichert und wiederhergestellt werden.

Ausgeliefert wird IBM Spectrum Fusion HCI im ersten Schritt als hyperkonvergente Infrastruktur-Appliance (HCI) für Container-Umgebungen. Dies habe den Vorteil, dass neben der Speicherlösung Server und virtuelle Maschinen sowie Netzwerklösungen bereits integriert sind – was den Betrieb vereinfachen soll.

Sie möchten sich genauer über IBM Spectrum Fusion informieren? Dann kontaktieren Sie gerne die Experten von CANCOM.

Mehr zum Thema „Datacenter“

ki-hybride-it-infrastruktur
KI erfolgreich voranbringen: Deshalb benötigen Unternehmen eine hybride IT-Infrastruktur

Eine hybride IT-Infrastruktur ist für den heutigen Geschäftserfolg entscheidend. Wieso das der Fall ist, lesen Sie im Beitrag.

Lesedauer: 4 Min.

Supportende Windows Server 2008: Diese Risiken und Chancen sollten Unternehmen kennen
Supportende Windows Server 2008: Diese Risiken und Chancen sollten Unternehmen kennen

Trotz Supportende sind Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 immer noch weit verbreitet. Dies bedeutet ein erhöhtes Sicherheitsrisiko.

Lesedauer: 2 Min.

So gelingt der Betrieb von Hybrid IT-Umgebungen
So gelingt der Betrieb von Hybrid IT-Umgebungen

Der Betrieb von Hybrid IT-Umgebungen kann durchaus komplex sein. Wie die neue Lösung FlexPod XCS hier Abhilfe schaffen soll, lesen Sie im Beitrag.

Lesedauer: 4 Min.

Die IT modernisieren mit CANCOM und Nutanix
Die IT modernisieren mit CANCOM und Nutanix

Im Interview verrät CANCOM-Experte Thomas Hesseler, wie das Unternehmen Med 360° mithilfe von CANCOM und Nutanix die IT modernisiert hat.

Lesedauer: 3 Min.

Modernisierung der IT: Klassischer 3-Tier-Ansatz oder Hyper Converged Infrastructure?
Modernisierung der IT: Klassischer 3-Tier-Ansatz oder Hyper Converged Infrastructure?

Bei der IT-Modernisierung können Firmen den 3-Tier-Ansatz oder eine HCI-Umgebung wählen. Doch welche Mehrwerte bieten die unterschiedlichen Ansätze?

Lesedauer: 4 Min.

Hohe Netzwerksicherheit im Rechenzentrum - das bietet die Kombination aus Netzwerk-Switch und DPU-Chip
Hohe Netzwerksicherheit im Rechenzentrum – das bietet die Kombination aus Netzwerk-Switch und DPU-Chip

Für Firmen ist es essenziell, ihr Rechenzentrumsnetzwerk abzusichern. Der neue Switch CX 10000 soll zentral dazu beitragen.

Lesedauer: 4 Min.

CANCOM-Rechenzentrum nach DIN EN 50600 zertifiziert: Wie Unternehmen davon profitieren
CANCOM-Rechenzentrum nach DIN EN 50600 zertifiziert: Wie Unternehmen davon profitieren

Das CANCOM-Rechenzentrum in Hamburg genügt höchsten Qualitätsansprüchen. Das zeigt die Zertifizierung nach der Norm DIN EN 50600.

Lesedauer: 3 Min.

Die Vorteile und Herausforderungen der Container-Technologie
Die Vorteile und Herausforderungen der Container-Technologie

Die Container-Technologie liegt in Unternehmen stark im Trend. Doch was zeichnet diese Technologie konkret aus? CANCOM.info gibt einen Überblick.

Lesedauer: 3 Min.

hpe-supercomputer
So möchte HPE den Einsatz von Supercomputern „demokratisieren“ 

Supercomputer liefern die nötige Rechenleistung, um etwa KI-Modelle zu trainieren. Für viele Firmen waren sie aber bisher zu teuer. Das möchte HPE nun ändern.

Lesedauer: 2 Min.

Hybrid IT löst Cloud-Trend ab
Hybrid IT löst Cloud-Trend ab

Immer mehr Unternehmen kombinieren On-Premise- und Cloud-Systeme. Strategisch konzipierte Hybrid IT gilt als Zukunftsmodell.

Lesedauer: 3 Min.

Hyper Converged Infrastructure (HCI): So gewährleisten Sie eine leistungsfähige Umgebung
Hyper Converged Infrastructure (HCI): So gewährleisten Sie eine leistungsfähige Umgebung

Firmen nutzen zunehmend eine Hyper Converged Infrastructure (HCI). Um davon zu profitieren, muss die Performance der HCI-Lösungen sichergestellt werden.

Lesedauer: 4 Min.

Schneller und skalierbarer Speicher auch für große Datenmengen: Das bieten Objektspeicher
Schneller und skalierbarer Speicher auch für große Datenmengen: Das bieten Objektspeicher

Angesichts rasant steigender Datenmengen wird es für Firmen immer wichtiger, große Datenbestände sicher abzuspeichern. Genau das ermöglichen Objektspeicher.

Lesedauer: 3 Min.

Das zeichnet moderne HCI-Lösungen aus
Das zeichnet moderne HCI-Lösungen aus

Aktuelle HCI-Lösungen modernisieren nicht nur das lokale Rechenzentrum, sondern verfügen auch über Funktionen in Richtung Cloud Computing.

Lesedauer: 3 Min.

netapp-storage-speicherloesungen
“Speicherlösungen müssen mit einer Hybrid-IT Strategie mithalten können”

Große Datenmengen und Hybrid IT verlangen nach flexiblen Speicherlösungen. Im Interview erklärt CANCOM Experte André Patragst, was es zu beachten gilt.

Lesedauer: 3 Min.

Mainframe-Lösungen: ein wichtiger Baustein für Hybrid IT-Umgebungen
Mainframe-Lösungen: ein wichtiger Baustein für Hybrid IT-Umgebungen

IBM hat jüngst die neueste Mainframe-Generation IBM z16 vorgestellt. Mainframes können ein wichtiger Faktor für hybride IT-Umgebungen sein.

Lesedauer: 4 Min.

„Mit dem Standort Deutschland wird die Cloud anfassbar“
“Mit dem Standort Deutschland wird die Cloud anfassbar”

Im Interview erklärt Eberhard Hertwig (Head of Datacenter, CANCOM), warum Datensicherheit essentiell ist und welche Maßnahmen CANCOM trifft.

Lesedauer: 4 Min.

Container-Daten in Kubernetes-Umgebungen sichern
Container-Daten in Kubernetes-Umgebungen sichern

Eine Herausforderung bei Container-Lösungen wie Kubernetes ist das Thema Backup. Hier helfen spezielle Lösungen wie Kasten K10 by Veeam weiter.

Lesedauer: 4 Min.

Hyper Converged Infrastructure (HCI): Diese Einsatzszenarien sind möglich
Hyper Converged Infrastructure (HCI): Diese Einsatzszenarien sind möglich

Wichtiger Bestandteil einer modernen IT ist die sogenannte Hyper Converged Infrastructure (HCI). Doch wie können Firmen HCI-Systeme einsetzen?

Lesedauer: 3 Min.

nachhaltigkeit-rechenzentrum
Nachhaltigkeit im Rechenzentrum: Diese Faktoren müssen Unternehmen berücksichtigen

Nachhaltigkeit im Rechenzentrum birgt mehrere Facetten: von einem geringeren Energieverbrauch bis hin zur Schonung natürlicher Ressourcen.

Lesedauer: 4 Min.

Datenverarbeitung in Hochgeschwindigkeit mit High Performance Computing
Datenverarbeitung in Hochgeschwindigkeit mit High Performance Computing

Viele Unternehmen haben bis heute Probleme, den Wert ihrer Daten auszuschöpfen. High Performance Computing kann hier Abhilfe schaffen.

Lesedauer: 3 Min.

"Windows Server 2022 ist künftig die Plattform, um lokale Anwendungen sicher laufen zu lassen"
“Windows Server 2022 ist künftig die Plattform, um lokale Anwendungen sicher laufen zu lassen”

Im Interview verrät Microsoft-Experte Sven Langenfeld, für welches Einsatzgebiet das aktuelle Server-Betriebssystem Windows Server 2022 prädestiniert ist.

Lesedauer: 4 Min.

Künstliche Intelligenz im Rechenzentrum: So vermeiden Sie IT-Störungen proaktiv
Künstliche Intelligenz im Rechenzentrum: So vermeiden Sie IT-Störungen proaktiv

Mit Künstlicher Intelligenz ist der reibungslose Betriebsablauf im Rechenzentrum möglich. Auf der HPE Discover wurde dafür eine Lösung präsentiert.

Lesedauer: 3 Min.

Anwendungsmodernisierung mit Kubernetes
Anwendungsmodernisierung mit Kubernetes

Firmen setzen zunehmend auf die Container-Technologie, um Anwendungen zu modernisieren. Häufig nimmt Kubernetes dabei eine zentrale Rolle ein.

Lesedauer: 3 Min.

Moderne Datenspeicherung: Wie Unternehmen Datensilos auflösen können
Moderne Datenspeicherung: Wie Unternehmen Datensilos auflösen können

Viele Firmen sehen sich mit dem Problem der Datenfragmentierung konfrontiert. Mit einer modernen Datenspeicherung können sie dieses Problem adressieren.

Lesedauer: 3 Min.

„Digital Annealing“: Das leistet die Quantencomputer-inspirierte Technologie
„Digital Annealing“: Das leistet die Quantencomputer-inspirierte Technologie

Quantencomputer werden Firmen deutlich verändern – sind aber kommerziell bisher kaum nutzbar. Als Brückentechnologie bietet Fujitsu das “Digital Annealing”.

Lesedauer: 4 Min.

„Unsere Kunden erhalten einen Rundumschutz ihrer IT-Infrastruktur“
“Unsere Kunden erhalten einen Rundumschutz ihrer IT-Infrastruktur”

Eine hochverfügbare IT-Infrastruktur ist für Firmen heute zentral. Wie die Datacenter-Lösungen von CANCOM dazu beitragen, erklärt Peter Wäsch (CANCOM) im Interview.

Lesedauer: 2 Min.

Hyper Converged Infrastructure: Mit HPE und Nutanix das Rechenzentrum modernisieren
Die Vorteile der Cloud im lokalen Rechenzentrum

Mit “CANCOM Flex Infrastructure” sollen Firmen im lokalen Rechenzentrum von den gleichen Mehrwerten profitieren, die das Cloud Computing auszeichnen.

Lesedauer: 4 Min.

amd-mario-silveira-interview
AMD-Experte Mario Silveira im Interview: “Das Geheimnis des Erfolgs liegt im Produkt”

Der Mikroprozessorenhersteller AMD ist seit einigen Jahren auf der Erfolgsspur. Woran das liegt, erklärt AMD-Experte Mario Silveira im Videointerview.

Lesedauer: 1 Min.

So machen integrierte Systeme Ihr Rechenzentrum zukunftsfähig
So machen integrierte Systeme Ihr Rechenzentrum zukunftsfähig

Mit integrierten Systemen können Firmen ihr Rechenzentrum modernisieren – und so von den Vorteilen einer Converged bzw. Hyper Converged Infrastructure profitieren.

Lesedauer: 3 Min.

Deshalb sind lokale Speicherlösungen für Unternehmen weiterhin erforderlich
Deshalb sind lokale Speicherlösungen für Unternehmen weiterhin erforderlich

Spätestens seit der COVID19-Pandemie ist Cloud Computing im Storage-Bereich unabdingbar. Dennoch benötigen viele Firmen weiterhin lokale Speicherlösungen.

Lesedauer: 3 Min.

Das Ende der Silos: Hochintegrierte Systeme im Rechenzentrum
Das Ende der Silos: Hochintegrierte Systeme im Rechenzentrum

Hyper Converged Infrastructure (HCI) ist ein wichtiger Trend im Data Center. HCI-Lösungen lassen sich einfach verwalten, sind flexibel skalierbar und senken die Kosten.

Lesedauer: 3 Min.

Hyper Converged Infrastructure: „HCI bietet alle notwendigen Eigenschaften für eine zukunftsfähige IT-Plattform“
“HCI bietet alle notwendigen Eigenschaften für eine zukunftsfähige IT-Plattform”

IT-Plattformen wie die Hyper Converged Infrastructure (HCI) sind zunehmend businesskritisch. Mehr dazu im Interview mit Matthias Barre von CANCOM.

Lesedauer: 4 Min.

Hyper Converged Infrastructure: Mit HPE und Nutanix das Rechenzentrum modernisieren
Hyper Converged Infrastructure: Mit HPE und Nutanix das Rechenzentrum modernisieren

Firmen nutzen zunehmend eine Hyper Converged Infrastructure (HCI). Um davon zu profitieren, muss die Performance der HCI-Lösungen sichergestellt werden.

Lesedauer: 4 Min.

server-cloud-native
Hybride Umgebung, einheitliche Plattform: Die richtigen Server für Cloud-native

Weil Unternehmen verstärkt auf Cloud-native setzen, werden IT-Umgebungen komplexer. Deren Management erleichtern neue Servertypen.

Lesedauer: 4 Min.