12. April 2021 | pArtikel drucken | kKommentieren

Business Continuity mit moderner Datensicherung: Den Betrieb auch im Notfall aufrechterhalten

Um die Geschäftsfähigkeit auch im Ernstfall aufrechtzuerhalten, müssen Firmen vor allem in der Lage sein, ihre Daten zuverlässig zu sichern und wiederherzustellen. In der Praxis haben viele Unternehmen allerdings Schwierigkeiten, diese Anforderung umzusetzen. Das besagt eine aktuelle Studie. Woran das liegt und wie die neue Lösung Veeam Backup & Replication v11 zur Business Continuity beitragen soll, erfahren Sie im Beitrag.

Die Organisation auch in Krisensituationen am Laufen halten und Unterbrechungen möglichst minimieren – so lautet das Ziel des Business Continuity-Konzepts. Ein solcher Krisenfall tritt beispielsweise auf, wenn es zu Hard- und Software-Ausfällen oder Hackerangriffen wie Ransomware-Attacken kommt. Um diese abzuwenden, müssen Unternehmen in erster Linie einen unterbrechungsfreien und jederzeit funktionierenden IT-Betrieb sicherstellen. Dazu gehört vor allem, eine moderne Datensicherung und -wiederherstellung zu realisieren.

In der Praxis sind jedoch viele mit dieser Aufgabe überfordert. Das geht aus dem Data Protection Report 2021 von Veeam hervor, über den im Fachportal „Business Wire“ kürzlich eine Pressemitteilung erschienen ist. Demnach haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, eine umfassende Datensicherung umzusetzen. In Zeiten der Coronakrise sei dies umso problematischer. So würde die Krise teils enorme wirtschaftliche Auswirkungen haben – und folglich den Druck auf Firmen erhöhen, die Business Continuity zu gewährleisten.

Aktuelle Backup-Lösungen häufig veraltet

Wie sich diese Schwierigkeiten zeigen, veranschaulicht der Report mit konkreten Zahlen. Demzufolge schlagen 58 Prozent der Backups in Unternehmen fehl. 14 Prozent aller Daten würden überhaupt nicht gesichert werden, mehr als die Hälfte aller Wiederherstellungen würden scheitern. Bei einem Ausfall durch einen Cyberangriff bestünde die Gefahr, dass Firmen ihre Daten nicht mehr wiederherstellen können. Welche Folgen das haben kann, beschreibt Danny Allen, Chief Technology Officer und Senior Vice President für Produktstrategie bei Veeam, in der Pressemitteilung:

„Wenn ein Backup ausfällt, bleiben die Daten ungeschützt – was für Unternehmen ein großes Problem darstellt. Denn die Bandbreite der möglichen Auswirkungen, die Datenverluste und ungeplante Ausfallzeiten mit sich bringen, reicht von unzufriedenen Kunden bis hin zu sinkenden Aktienkursen.“

Ein grundsätzliches Problem ist laut Studie, dass Firmen überwiegend veraltete Lösungen für die Datensicherung und -wiederherstellung nutzen. Denn diese könnten mit den modernen Anforderungen nicht mehr Schritt halten.

Continuos Data Protection als zentraler Baustein für Modernisierung

Doch wie können Unternehmen ihre Datensicherung und -wiederherstellung modernisieren – und damit einen wichtigen Schritt gehen, um die Business Continuity zu gewährleisten? Wie aus einem Beitrag des Fachmagazins „Computer Weekly“ hervorgeht, spielt dafür die Einführung von Continuos Data Protection (CDP)-Systemen eine wesentliche Rolle. Im Gegensatz zu traditionellen Backup-Lösungen erstellen CDP-Systeme Backups kontinuierlich. Das bedeutet: Jede Änderung einer Datei wird innerhalb von Sekunden gesichert. Dies reduziert das Risiko großer, für das Business gefährlicher Datenverluste erheblich.

Der Beitrag von Computer Weekly bringt die Thematik auf den Punkt: „Ein traditionelles nächtliches Backup wird einmal alle 24 Stunden durchgeführt, und alle Daten, die seit dem letzten Backup erstellt wurden, sind potenziell dem Verlust ausgesetzt. Wenn das nächtliche Backup eines Unternehmens um Mitternacht abgeschlossen ist und es mittags zu einem größeren Datenverlust kommt, dann sind alle Daten, die zwischen Mitternacht und Mittag erstellt wurden, verloren. Im Gegensatz dazu sichern CDP-Plattformen die Daten fast sofort, was bedeutet, dass ein Unternehmen nie mehr als ein paar Minuten an Daten verlieren sollte.“

Das bietet Veeam Backup & Replication v11 

Ein Hersteller, der Continuos Data Protection anbietet, ist Veeam. So hat der IT-Konzern jüngst mit Veeam Backup & Replication v11 eine Lösung auf den Markt gebracht, die unter anderem Continuos Data Protection ermöglicht – und mit der Firmen, nach eigenen Angaben, die fortschrittlichste Datensicherung für Cloud-, virtuelle, physische sowie Enterprise-Workloads umsetzen können. Wie Matthias Frühauf (Regional Vice President Germany bei Veeam) in der offiziellen Pressemitteilung betont, unterstützen die neuen Funktionen der Lösung Unternehmen nachhaltig dabei, Business Continuity-Strategien zu verwirklichen.

Zu den wesentlichen Features von Veeam Backup & Replication v11 zählen:

  • Continuos Data Protection: Die CDP-Funktionen sind in Tier-1-VMware-Workloads integriert und minimieren laut Veeam das Risiko von Ausfallzeiten und Datenverlusten signifikant. So ließen sich Daten unmittelbar auf den letzten Zustand oder einen gewünschten Zeitpunkt wiederherstellen.
  • Instant „NAS“ Recovery: Auf Basis von Snapshot-Technologie könnten Backup-Daten, die auf NAS-Systemen gespeichert sind, quasi in Echtzeit wiederhergestellt werden.
  • Schutz vor Ransomware: Damit hätten Firmen die Möglichkeit, Backups mit unveränderlichen, abgesicherten Linux-Repositories – also Speicherorten, über die der Abruf sowie die Installation von Betriebssystem-Updates und Anwendungen möglich ist – zu erstellen. Diese Backups seien unter anderem vor der Verschlüsselung durch Ransomware geschützt.
  • „Deep Freeze“ Cloud Tier: Wie Veeam beschreibt, lässt sich die skalierbare Datenspeicherlösung Veeam Cloud Tier um „Tiefkühl“-Speicher für sogenannte Scale-Out Backup Repositories erweitern. Auf diese Weise könnten Firmen langfristig und sicher diejenigen Daten aufbewahren, auf die sie nur in Ausnahmefällen zugreifen.

Detaillierte Informationen zur neuen Lösung von Veeam erfahren Sie im Online-Seminar „Veeam v11 Highlights“ – hier registrieren. Das von CANCOM organisierte Online-Seminar ist On Demand verfügbar. 

CANCOM mit professioneller Unterstützung

Wenn es um die konkrete Einführung von Veeam-Lösungen wie Veeam Backup & Replication v11 geht, leistet CANCOM ganzheitliche Unterstützung. So hilft CANCOM Unternehmen als offizieller Veeam-Accredited Service Partner (VASP) dabei, Veeam-Lösungen exakt auf die individuellen Anforderungen zuzuschneiden – und anschließend im Betrieb zu implementieren und zu verwalten.

Außerdem definiert der IT-Konzern die jeweilige Datensicherungsstrategie und bietet Schulungen an, um IT-Mitarbeitern die Features der entsprechenden Lösungen näherzubringen.

Sie möchten sich näher zu den Leistungen von CANCOM informieren – oder wünschen eine unverbindliche Beratung? Hier geht es zur exklusiven Themenseite.

Quelle Titelbild: © onephoto/stock.adobe.com

Hier schreibt Christian Schinko für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Lesen Sie weiter auf CANCOM.info