5G vs. WiFi 6: Die drahtlosen Technologien im Vergleich

Der neue Mobilfunkstandard 5G verspricht eine umfangreiche, drahtlose Vernetzung mit Echtzeit-Datenverarbeitung – und wirft die Frage auf, ob die WLAN-Technologie mit dem neuen Standard WiFi 6 überhaupt noch relevant ist. Die Redaktion von CANCOM.info präsentiert die Technologien im Überblick.

1. April 2022

|

Lesedauer: ca. 3 Min.

5G vs. WiFi 6: Die drahtlosen Technologien im Vergleich

Bild: © tawanlubfah/stock.adobe.com

Egal ob Industrie, Einzelhandel oder Gesundheitswesen: Um die Digitalisierung voranzutreiben, muss jede Branche ihre Geräte umfassend und drahtlos miteinander vernetzen. Eine solche Vernetzung ist mit 5G und WiFi 6 möglich. So sind beide drahtlose Technologien darauf ausgerichtet, die Netzwerkkapazität und Datenrate im Vergleich zu 4G bzw. WiFi 5 signifikant zu erhöhen.

Neben diesen Gemeinsamkeiten gibt es auch Unterschiede, die Firmen beachten sollten. Die Redaktion von CANCOM.info präsentiert beide Technologien in der Übersicht. 

1. Zuverlässigkeit und Latenzzeit

Sowohl 5G als auch WiFi 6 haben im Vergleich zu den Vorgängertechnologien ihre Zuverlässigkeit massiv verbessert und die Latenzzeit auf ein Minimum reduziert. So ermöglicht etwa WiFi 6 die umfassende, zuverlässige Vernetzung in sogenannten “High Density”-Bereichen. Darunter fallen klar abgegrenzte Gebiete, in denen besonders viele Geräte mit einem drahtlosen Netzwerk verbunden sind – wie beispielsweise Endgeräte und IoT-Devices in Produktionshallen. All diese Geräte können gleichzeitig bedient werden, ohne dass größere Latenzzeiten auftreten. So erlaubt WiFi 6, im Vergleich zur Vorgängertechnologie, eine bis zu 8-mal höhere Datenübertragungsrate.

Ähnlich verhält es sich mit 5G. Hier sind sogar Datenübertragungsraten technisch denkbar, die die Werte von 4G um das 20-fache übertreffen. Dabei zeichnet sich der neue Mobilfunkstandard als Carrier-Grade-Technologie durch eine besonders hohe Zuverlässigkeit aus. Tatsächlich überträgt die Technologie die Daten nahezu in Echtzeit: Die Latenzzeiten liegen nur noch bei einer Millisekunde.

2. Kosten

In diesem Bereich unterscheiden sich 5G und WiFi 6 stark – gerade, wenn es um das Thema Lizenzkosten geht. WiFi 6 lässt sich, ähnlich wie vorherige WLAN-Standards, lizenzfrei nutzen. Investitionen fallen für Unternehmen nur an, wenn sie benötigte Geräte wie Router oder Access Points kaufen.

Die Nutzung von 5G erfordert hingegen eine Lizenz beim jeweiligen Netzbetreiber – wobei dafür hohe Kosten anfallen können. Hinzu kommt die Anschaffung dedizierter, mitunter teurer, Clients.

3. Reichweite

Auch wenn die Reichweite bei WiFi 6 zugenommen hat: Mit 5G kann der neue WLAN-Standard in dieser Hinsicht nicht konkurrieren. So verfügt der neue Mobilfunkstandard wegen der geringeren Frequenz über eine höhere Reichweite sowie besseren Durchdringung – beispielsweise von Gebäuden – als WiFi 6.

Folglich ist 5G optimal geeignet, um größere Flächen in Außenbereichen zu vernetzen. Die Bandbreite kann von verteilten Produktionsstandorten bis hin zu ganzen Städten (Smart Cities) reichen.

Fazit

Aus den Ausführungen geht hervor: Unternehmen werden künftig beide Technologien benötigen, um die drahtlose Vernetzung und damit die Digitalisierung zu forcieren. Eine exklusive Nutzung von 5G ist allein deshalb unwahrscheinlich, weil die Technologie im Vergleich zu WiFi 6 wegen den hohen Lizenzgebühren deutlich kostspieliger ist.

Hinzu kommt, dass Unternehmen auch mit WiFi 6 die Zuverlässigkeit und Reichweite des Netzwerks signifikant erhöhen und Latenzzeiten massiv reduzieren können – wenn auch nicht im gleichen Maße wie bei 5G. Für die umfassende Vernetzung mehrerer Geräte in klar abgegrenzten Bereichen ist dies jedoch mehr als ausreichend. Somit bietet sich WiFi 6 vor allem für die Vernetzung von Innenbereichen an, die geografisch eindeutig definiert sind. 5G ist dagegen für geografisch verteilte Außenbereiche prädestiniert – was unter anderem an der höheren Reichweite liegt.

In Zukunft werden Firmen also je nach Anwendungsfall entscheiden, ob sie WiFi 6 oder 5G für die drahtlose Vernetzung einsetzen. In der Tendenz zeichnet sich ab: WiFi 6 wird die Technologie für den Innenbereich, 5G für den Außenbereich werden. Beide Technologien stehen deshalb nicht konträr zueinander. Sie ergänzen sich vielmehr.

Sie wünschen eine unverbindliche Beratung zum Thema? Dann wenden Sie sich gerne an ed.mo1712670481cnac@1712670481snoit1712670481ulos_1712670481krowt1712670481en1712670481.

 

Mehr zum Thema „Network & Connectivity“

Das sind die wichtigsten Wireless-Trends für 2019
Das sind die wichtigsten Wireless-Trends für 2019

Wireless-Technologien sind heute für den Unternehmenserfolg essenziell. Welche dieser Technologien besonders herausragen, hat Gartner ermittelt.

Lesedauer: 3 Min.

Hohe Performance und Sicherheit: Das bietet SD-WAN für Multi-Cloud-Umgebungen
Hohe Performance und Sicherheit: Das bietet SD-WAN für Multi-Cloud-Umgebungen

Multi-Cloud-Umgebungen stellen das Unternehmensnetzwerk vor zahlreiche Herausforderungen. Abhilfe verspricht die Implementierung von SD-WAN-Technologie.

Lesedauer: 2 Min.

Wie kleine Unternehmen Kunden und Mitarbeitern einfach und sicher WLAN anbieten können
Wie kleine Unternehmen Kunden und Mitarbeitern einfach und sicher WLAN anbieten können

Ob Start-ups oder Gastgewerbe: Die Möglichkeit, ein offenes WLAN zu nutzen, wird für den Geschäftserfolg immer wichtiger. Dabei gilt es einiges zu beachten.

Lesedauer: 4 Min.

Mac als Caching-Server: Beschleunigter Zugriff auf Software
Mac als Caching-Server: Beschleunigter Zugriff auf Software

Um produktiv zu arbeiten, müssen Mitarbeiter:innen schnell auf Software zugreifen können. Hier kann der Mac als Caching-Server einen wertvollen Beitrag leisten.

Lesedauer: 3 Min.

Wie Schulen mit Caching die Bandbreite ihres Netzwerks entlasten
Wie Schulen mit Caching die Bandbreite ihres Netzwerks entlasten

Die Bandbreite des Netzwerks an deutschen Schulen ist häufig unzureichend. Mit dem Mac mini als Caching Server möchte Apple hier Abhilfe schaffen.

Lesedauer: 2 Min.

Software Defined (SD)-Branch: So modernisieren Sie Ihre Filialnetzwerke
Software Defined (SD)-Branch: So modernisieren Sie Ihre Filialnetzwerke

Die Verwaltung von Filialnetzwerken ist häufig komplex. SD-Branch-Lösungen schaffen Abhilfe – und erhöhen gleichzeitig die Netzwerksicherheit.

Lesedauer: 3 Min.

cloudbasiertes-netzwerkmanagement
Cloudbasiertes Netzwerkmanagement: Der Weg zu einer leistungsfähigen und sicheren Netzwerkinfrastruktur

Netzwerkinfrastrukturen werden immer komplexer. Ein cloudbasiertes Netzwerkmanagement trägt entscheidend dazu bei, hier den Überblick zu behalten.

Lesedauer: 4 Min.

„Moderne Unternehmen können ohne ein effektives Netzwerk nicht funktionieren“
“Moderne Unternehmen können ohne ein effektives Netzwerk nicht funktionieren”

Erfahren Sie im Interview mit Expertin Maria Hotjakov, wie Juniper Networks die Herausforderungen im Bereich Netzwerksicherheit adressiert.

Lesedauer: 4 Min.

WiFi 6E: Höhere Zuverlässigkeit und Schnelligkeit für das WLAN-Netzwerk
WiFi 6E: Höhere Zuverlässigkeit und Schnelligkeit für das WLAN-Netzwerk

Mit WiFi 6E lässt sich neben den klassischen Funkfrequenzen auch das 6 GHz-Frequenzband für die WLAN-Technologie nutzen. Doch was bedeutet dies konkret?

Lesedauer: 2 Min.

netzwerkprobleme-erkennen-beheben
Netzwerkprobleme frühzeitig erkennen und beheben

Netzwerkprobleme können für Firmen ernsthafte Folgen haben. Entsprechend wichtig ist es, die Ursachen möglichst schnell zu identifizieren und zu beheben.

Lesedauer: 3 Min.

5G: Die schnelle Zukunft des Mobilfunks
5G: Die schnelle Zukunft des Mobilfunks

Der fünfte Netzstandard (5G) ermöglicht völlig neue Geschwindigkeiten – und bildet so die künftige Basis für die Digitalisierung.

Lesedauer: 2 Min.

Performant, flexibel und sicher: Das zeichnet moderne SD-WAN-Lösungen aus
Performant, flexibel und sicher: Das zeichnet moderne SD-WAN-Lösungen aus

Die Bedeutung von SD-WAN für die standortweite Vernetzung nimmt kontinuierlich zu. Doch was zeichnet SD-WAN im Unternehmensumfeld konkret aus?

Lesedauer: 3 Min.

Remote Workforce: So gelingt die Unterstützung
Remote Workforce: So gelingt die Unterstützung

Für eine Remote Workforce braucht es eine VPN-Verbindung, sichere Endpoints, geschützte Cloud-Zugänge zu Ressourcen und eine Multi-Faktor-Authentifizierung.

Lesedauer: 4 Min.

Out-of-Band-Management: Wie die flexible Fernwartung funktioniert und welche Vorteile sie für Unternehmen hat
Out-of-Band-Management: Wie die flexible Fernwartung funktioniert und welche Vorteile sie für Unternehmen hat

Um die Produktivität der Mitarbeiter zu gewährleisten, müssen Firmen IT-bedingte Ausfälle vermeiden. Hier unterstützt ein Out-of-Band-Management nachhaltig.

Lesedauer: 3 Min.

it-ot-unternehmen-industrie
Warum die Verschmelzung von IT und OT essenziell ist – und worauf Unternehmen achten sollten

Um die Digitalisierung erfolgreich voranzutreiben, müssen Industrieunternehmen die Themen IT und OT zusammenführen. Mehr dazu lesen Sie im Beitrag.

Lesedauer: 4 Min.

5G-Auktion gestartet: Das sind die wichtigsten Fakten
5G-Auktion gestartet: Das sind die wichtigsten Fakten

Am Dienstag hat die Auktion zur Versteigerung der 5G-Frequenzen begonnen. Wie lange die Versteigerung dauern wird, ist völlig offen.

Lesedauer: 3 Min.

Offenes WLAN: Mit diesen Tipps kein Risiko eingehen
Offenes WLAN: Mit diesen Tipps kein Risiko eingehen

Ein offenes WLAN verspricht schnellen und unkomplizierten Internetzugang in Hotels, Flughäfen oder Städten. Damit sind jedoch zahlreiche Risiken verbunden.

Lesedauer: 2 Min.

"Optimierungen der WAN-Infrastruktur sind ein wichtiger Bestandteil in jedem Cloud-Projekt"
“Optimierungen der WAN-Infrastruktur sind ein wichtiger Bestandteil in jedem Cloud-Projekt”

Die Prüfung und Optimierung der WAN-Infrastruktur ist für jedes Cloud-Projekt verpflichtend. Mehr dazu im Interview mit CANCOM-Experte Mario Hanß.

Lesedauer: 4 Min.

So schaffen Sie eine stabile Konnektivität im Home Office
So schaffen Sie eine stabile Konnektivität im Home Office

Für die Arbeit im Home Office ist eine stabile Konnektivität essenziell. Mehr dazu im Gastbeitrag von CANCOM-Experte Nico Schwarz.

Lesedauer: 13 Min.

Digitalisierung an Schulen: Das zeichnet eine moderne Netzwerkinfrastruktur aus
Digitalisierung an Schulen: Das zeichnet eine moderne Netzwerkinfrastruktur aus

Eine moderne Netzwerkinfrastruktur ist für Schulen die Basis, um sich erfolgreich zu digitalisieren. Doch welche Kriterien müssen hier beachtet werden?

Lesedauer: 4 Min.