Andreas Orth (Director Competence Center Modern Datacenter/ Networking & Security/ Enterprise Workplace bei CANCOM) im Interview

„Kunden schöpfen das Potenzial großer Public Cloud-Plattformen nur aus, wenn sie die Migration exakt planen“

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich dafür, lokale IT-Services auf Public Cloud-Plattformen zu migrieren. Wieso das der Fall ist und welche Herausforderungen bei der Migration bestehen, verrät Andreas Orth (Director Competence Center Modern Datacenter/ Networking & Security/ Enterprise Workplace bei CANCOM) im Interview. Außerdem führt er aus, wie CANCOM und Nutanix dabei unterstützen können, diese Herausforderungen zu meistern.

23. August 2023

|

Lesedauer: ca. 5 Min.

Web

Bild: © sergray/stock.adobe.com

CANCOM.info: Der Trend ist eindeutig: Firmen verfolgen zunehmend das Ziel, ursprünglich lokale IT-Services in Zukunft über die Public Cloud laufen zu lassen. Woran liegt das?

Andreas Orth: Das liegt vor allem daran, dass Unternehmen von den Vorzügen der Public Cloud-Plattformen profitieren möchten. Dazu zählen zum Beispiel erweiterte Monitoring-Funktionen, Automatisierung bei der Bereitstellung ihrer IT-Services, Reduzierung ihrer IT-Kosten sowie die Option, unkompliziert Skalierungsmöglichkeiten zu nutzen. Gerade letzteres kann für Unternehmen ein großer Mehrwert sein.

CANCOM.info: Inwiefern?

Andreas Orth: Unternehmen können damit schnell und einfach Ressourcen erweitern oder reduzieren, um auf veränderte Anforderungen zu reagieren. Dies kann die Flexibilität der IT deutlich erhöhen und die Agilität steigern. Nicht zuletzt birgt die Public Cloud in der Regel den Vorteil, dass Firmen leichter auf globale Services zugreifen können – unabhängig von Standort und Endgerät. Dies führt im Optimalfall zu einer deutlich höheren Produktivität im Betrieb.

CANCOM.info: Angesichts all dieser Vorteile ist es natürlich nachvollziehbar, dass viele Unternehmen auf die Public Cloud setzen möchten. Sie sagen nun aber, dass Firmen nur dann profitieren, wenn die Public Cloud-Migration sinnvoll geplant und durchgeführt wird. Können Sie das genauer ausführen?

Andreas Orth: Unsere Erfahrung hat gezeigt: Kunden schöpfen das Potenzial großer Public Cloud-Plattformen nur aus, wenn sie die Migration exakt planen – also den lokalen Betrieb anpassen und auf IaaS (Infrastructure as a Service, Anm. d. Red.) -Strukturen überführen. Bei dieser Anpassung ist es wichtig, sowohl die betrieblichen Bedürfnisse zu berücksichtigen, als auch den technologisch notwendigen Modifikationen Rechnung zu tragen. Es gilt, die lokalen IT-Services so zu konfigurieren, dass diese optimal auf den jeweiligen Public Cloud-Plattformen, etwa Microsoft Azure, ausgeführt werden können. Das ist für viele Kunden eine gewaltige Aufgabe – bei der wir als CANCOM natürlich umfassend unterstützen können. Wer umgekehrt auf eine Anpassung verzichtet, etwa mittels Durchführung einfacher Lift-and-Shift-Projekte, riskiert am Ende sogar höhere Kosten. Und das führt dann nicht selten zur Ernüchterung.

CANCOM.info: Was müssen Unternehmen beachten, damit eine solche, auf das Unternehmen angepasste, Migration gelingt?

Andreas Orth: Sie müssen vor allem die Reihenfolge und den Umfang der lokalen Services bestimmen, die in die Public Cloud überführt werden sollen. Die erste Idee unserer Kunden ist häufig, zunächst die weniger wichtigen und am seltensten genutzten IT-Services auszuwählen. Auch wenn dieser Ansatz durchaus valide ist – schließlich droht kein großer Schaden, wenn die Überführung nicht reibungslos verläuft – ist der Mehrwert oft nur gering. Hyperscaler wie Microsoft und auch wir empfehlen deshalb, schon in der ersten Migrationswelle auch komplexere und wichtigere IT-Services mitaufzunehmen – die von der Flexibilität und Skalierbarkeit einer Public Cloud-Plattform tatsächlich profitieren. Zumal die Möglichkeit besteht, diese IT-Services bei Bedarf auch wieder in das lokale Rechenzentrum zurückzuholen. Letzteres wünschen sich gerade mittelständische Kunden.

CANCOM.info: Was können solche komplexeren oder wichtigeren IT-Services sein?

Andreas Orth: Das können zum Beispiel Services sein, die in verschiedensten Abhängigkeiten zu anderen Services stehen und selbst aus mehreren IT-Infrastrukturkomponenten bestehen. Dies trifft etwa auf virtuelle Maschinen zu. Hier ist es essenziell, die konkreten Abhängigkeiten zu identifizieren und bei einer Public Cloud-Migration zu berücksichtigen. Gelegentlich ist es dann notwendig, bestimmte Funktionen der Public Cloud-Plattform, wie Microsoft Azure, auf den jeweiligen Anwendungsfall zuzuschneiden.

CANCOM.info: Um die Migration lokaler IT-Services in die Public Cloud nun in der Praxis durchzuführen, benötigen Firmen neben einer genauen Planung auch entsprechende Lösungen. Mit Nutanix Cloud Clusters bietet der Hersteller Nutanix eine solche Lösung an. Was zeichnet diese Lösung aus Ihrer Sicht aus?

Andreas Orth: Wie Sie schon angedeutet haben, können Unternehmen mit Nutanix Cloud Clusters, oder kurz NC2, eigene lokale IT-Services in die Public Cloud migrieren und dort ausführen. So bietet die Lösung eine einfache Integration in native Dienste verschiedener Hyperscaler an. Beispielsweise ist es mit „NC2 on Azure“ möglich, unterschiedliche Azure-Dienste wie Azure SQL, Firewalls oder Analytics nativ zu integrieren. Darüber hinaus können Firmen ihre Services, aber auch Anwendungen und Daten über eine zentrale Oberfläche verwalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Services oder Anwendungen im lokalen Rechenzentrum oder in der Cloud gespeichert sind. Gerade diese zentrale Verwaltung birgt für unsere Kunden einen enormen Vorteil. Sie können mithilfe von NC2 jederzeit lokale IT-Services auf eine Public Cloud-Plattform wie Microsoft Azure verschieben – sodass die Ressourcen für deren Ausführung nun aus der Public Cloud kommen. Dies ist besonders in Zeiten hoher Lastspitzen sinnvoll. Hinzu kommt, dass sie die Services auf Wunsch auch wieder in das lokale Rechenzentrum zurückholen können. Dies funktioniert einfach per Knopfdruck.

CANCOM.info: Das klingt nach hoher Flexibilität.

Andreas Orth: Ja, und diese Flexibilität senkt außerdem die Hürden rund um den Einsatz der Public Cloud deutlich. Unsere Kunden haben so die Möglichkeit, bei deutlich reduziertem Risiko Erfahrungen mit Public Cloud-Umgebungen zu sammeln. Dieser Vorteil ist beileibe nicht zu unterschätzen. So verfügen viele Unternehmen zwar über ein sehr umfangreiches Know-how in Bezug auf klassische, lokale Lösungen, weniger aber hinsichtlich Public Cloud-Plattformen.

CANCOM.info: Nehmen wir an, ein Unternehmen möchte Nutanix Cloud Clusters nun im Betrieb implementieren. Wie kann CANCOM dabei unterstützen?

Andreas Orth: Wir als CANCOM unterstützen Unternehmen bei der Implementierung auf verschiedene Arten. Unter anderem beraten wir unsere Kunden im Vorfeld, wenn es um die richtige Zusammenstellung und das Sizing der für kommende IT-Services notwendigen NC2-Ressourcen geht. Weiterhin unterstützen wir dabei zu planen, inwiefern lokale IT-Ressourcen durch die entsprechenden NC2-Ressourcen ergänzt werden können – und wie sich zusätzliche Cloud-Ressourcen adaptieren lassen. Darüber hinaus schulen wir unsere Ansprechpartner auf Kundenseite mit der NC2-Lösung, falls dies gewünscht ist. Nicht zuletzt stehen wir unseren Kunden auch nach der Implementierung bei Bedarf mit einem umfassenden technischen Support zur Seite. Damit stellen wir sicher, dass ihre Infrastruktur reibungslos läuft – und eventuelle Probleme schnell behoben werden können.

Weitere Informationen zur Lösung Nutanix Cloud Clusters, mit speziellem Fokus auf die Integration in Microsoft Azure, erfahren Sie im Online-Seminar “Migration lokaler IT-Services in die Public Cloud – mit Nutanix und CANCOM”. Das Online-Seminar ist On-Demand verfügbar – hier geht es zur Anmeldung.


Hintergrund zum Experten

Andreas Orth

Director Competence Center Modern Datacenter/ Networking & Security/ Enterprise Workplace, CANCOM

andreas-orth

Andreas Orth ist seit 18 Jahren für CANCOM tätig. In seiner aktuellen Position als Director Competence Center für die Business Unit bei CANCOM in Köln leitet er die Bereiche „Modern Datacenter“, „Networking and Security“ sowie „Enterprise Workplace“. Zusammen mit seinem über 35 Personen starken Team unterstützt er Kunden bei der Planung und Konzeption von IT-Projekten. Dazu zählt unter anderem die Migration lokaler IT-Services in die Public Cloud.

Insgesamt verfügt Andreas Orth über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratung für Datacenter-Lösungen.

Bild: © CANCOM

Mehr zum Thema „Cloud Computing“

SaaS Backup: Wie Sie Ihre Daten in Office 365 umfassend absichern
SaaS Backup: Wie Sie Ihre Daten in Office 365 umfassend absichern

Viele Unternehmen nutzen heute SaaS-Applikationen wie Office 365. Dabei müssen sich Firmen um einige Bereiche, wie das Thema Backup, selbst kümmern.

Lesedauer: 3 Min.

Cloud-Monitor 2022: Cloud Computing weiter auf dem Vormarsch
Cloud-Monitor 2022: Cloud Computing weiter auf dem Vormarsch

Eine große Mehrheit der Unternehmen in Deutschland nutzt heute Cloud Computing in ihrem Betrieb. Das besagt der Cloud-Monitor 2022 von Bitkom und KPMG.

Lesedauer: 3 Min.

multi-cloud
“Unser Ziel ist es, dass Unternehmen auf lange Sicht von der Multi Cloud profitieren”

Die Multi Cloud ist stark im Kommen. Bei der Einführung begehen Firmen aber einen zentralen Fehler. Mehr dazu im Interview mit CANCOM-Experte Tim Hoffmann.

Lesedauer:

So gelingt die Einführung der Hybrid Cloud
So gelingt die Einführung der Hybrid Cloud

Die Hybrid Cloud ist in Unternehmen stark im Kommen. Doch was müssen Firmen beachten, um die Hybrid Cloud erfolgreich einzuführen?

Lesedauer: 3 Min.

Absicherung von Multi-Cloud Umgebungen: Das müssen Unternehmen beachten
Absicherung von Multi Cloud Umgebungen: Das müssen Unternehmen beachten

Die Multi Cloud birgt einige Hürden für die Unternehmenssicherheit. Wie Firmen diese bewältigen können, präsentiert CANCOM auf der diesjährigen it-sa.

Lesedauer: 2 Min.

Drei Gründe für die Hybrid Cloud
Drei Gründe für die Hybrid Cloud

Wer die Chancen der Digitalisierung wahrnehmen will, setzt auf Cloud Computing. Dabei sind vor allem hybride Cloud-Lösungen beliebt.

Lesedauer: 3 Min.

Mehrheit der Unternehmen setzt auf Cloud Computing
Mehrheit der Unternehmen setzt auf Cloud Computing

Immer mehr Unternehmen in Deutschland nutzen Cloud Computing in ihrem Betrieb. Das trifft vor allem auf Großunternehmen zu.

Lesedauer: 2 Min.

Wie Unternehmen die Kosten und Effizienz von Multi Cloud-Umgebungen optimieren können
Wie Unternehmen die Kosten und Effizienz von Multi Cloud-Umgebungen optimieren können

Viele Firmen nutzen bereits die Multi Cloud. Dies birgt nicht nur Herausforderungen bezüglich der Datensicherheit, sondern auch in puncto Kosten.

Lesedauer: 3 Min.

cloud-kosten-finops
Cloud-Kosten optimieren: FinOps als Schlüssel zum Erfolg in der Cloud

Fast alle Unternehmen nutzen heute Cloud-Lösungen. Sie haben jedoch Schwierigkeiten, ihre Cloud-Kosten zu verwalten. Das FinOps-Modell kann Abhilfe schaffen.

Lesedauer: 3 Min.

Das sind die besten Cloud Service-Anbieter in Deutschland
Das sind die besten Cloud Service-Anbieter in Deutschland

Welche Cloud Service Anbieter in Deutschland besonders gut abschneiden, hat das Beratungshaus ISG ermittelt.

Lesedauer: 3 Min.

BSI: C5-testierte Cloud Services schaffen Sicherheit
BSI: C5-testierte Cloud Services schaffen Sicherheit

Erfahren Sie, was der C5-Prüfungskatalog für Cloud Services beinhaltet und wie dieser Test Ihrem Unternehmen nutzt.

Lesedauer: 2 Min.

Cloud Marketplace: Die Zukunft des IT-Einkaufs
Cloud Marketplace: So wird IT-Beschaffung in Zukunft gemacht

Mit einem Cloud Marketplace wie von CANCOM können Firmen verschiedenste Anwendungen aus der Cloud beziehen – ohne den Überblick zu verlieren.

Lesedauer: 4 Min.

Immobilienmanager BEOS setzt auf Cloud Computing
Immobilienmanager BEOS setzt auf Cloud Computing

Die BEOS AG hat im Zuge seiner Digital-Agenda seine IT-Infrastruktur komplett ausgelagert und dabei auf Cloud Hosing von CANCOM gesetzt.

Lesedauer: 2 Min.

Unternehmen von Cloud Computing abhängig
Unternehmen von Cloud Computing abhängig

Das sagt zumindest das Marktforschungsinstitut Gartner. Laut den Analysten entscheidet Cloud Computing zunehmend über den Unternehmenserfolg.

Lesedauer: 2 Min.

hybrid-it-erfolgsfaktor-digitalisierung
Hybrid IT als strategischer Erfolgsfaktor für die Digitalisierung

Um die Digitalisierung voranzutreiben, spielen Hybrid IT-Umgebungen eine Schlüsselrolle. Doch welche IT-Dienstleister bieten hier die besten Services an?

Lesedauer: 2 Min.

Warum ERP aus der Cloud ideal für Unternehmen ist
Warum ERP aus der Cloud ideal für Unternehmen ist

Klassische ERP-Systeme binden viele Ressourcen für den laufenden Betrieb. Die kostengünstige und flexible Alternative dazu heißt Cloud ERP.

Lesedauer: 2 Min.

„Cloud First“: Die Cloud als Treiber der digitalen Transformation
“Cloud First”: Die Cloud als Treiber der digitalen Transformation

Die digitale Transformation verändert Unternehmen von Grund auf. Um hier Erfolg zu haben, ist es wesentlich, Schlüsseltechnologien wie Cloud Computing zu implementieren.

Lesedauer: 2 Min.

New Work: Das bietet Spracherkennung aus der Cloud
New Work: Das bietet Spracherkennung aus der Cloud

Um „New Work“ erfolgreich umzusetzen, müssen Firmen auf Software-Lösungen wie die cloudbasierte Spracherkennung setzen.

Lesedauer: 3 Min.

"Das Monitoring entscheidet, ob sich die Cloud für Unternehmen langfristig lohnt"
“Das Monitoring entscheidet, ob sich die Cloud für Unternehmen langfristig lohnt”

Das Thema Monitoring ist für Firmen zentral, um nachhaltig von Cloud-Umgebungen zu profitieren. Das verdeutlicht Marlon Kirchhoff von CANCOM im Interview.

Lesedauer: 4 Min.

infrastructure-as-a-service-trend
Kein Ende in Sicht: Infrastructure as a Service liegt voll im Trend

Die Umsatzzahlen für Infrastructure as a Service steigen. Erfahren Sie, woran das liegt und inwiefern Unternehmen von diesem Angebot profitieren.

Lesedauer: 2 Min.

Online Marktplätze immer beliebter - CANCOM.info
Immer mehr Unternehmen setzen auf die Public Cloud

Mit dem BusinessCloud Marketplace haben Firmen die Möglichkeit, Public Cloud-Lösungen unterschiedlicher Hersteller erfolgreich einzusetzen.

Lesedauer: 3 Min.

Hybrid Cloud wird zum Unternehmensstandard
Hybrid Cloud wird zum Unternehmensstandard

In vielen Unternehmen ist der Einsatz von Cloud-Technologie heute die Regel. Laut Studie setzen Firmen dabei zunehmend Hybrid Cloud-Lösungen ein.

Lesedauer: 1 Min.

cloud-management-plattform-dashboard
Cloud-Management: So können Unternehmen die Hürden bewältigen

Unternehmen möchten stärker auf die Cloud setzen, haben aber Sicherheitsbedenken. Ein passendes Cloud-Management kann dieses Problem lösen.

Lesedauer: 4 Min.

nutzung-cloud
Studie: Cloud-Nutzung wird stark zunehmen

Viele Unternehmen werden in Zukunft deutlich mehr Cloud-Anwendungen nutzen als heute. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

Wettbewerb für Software-Hersteller: Wie ISVs ihre Software zum Erfolg führen
Wettbewerb für Software-Hersteller: Wie ISVs ihre Software zum Erfolg führen

Sie haben als ISV eine innovative Software konzipiert und möchten damit Ihr Business vorantreiben? Der ISV Cloud Rocket-Wettbewerb kann Ihnen dabei helfen.

Lesedauer: 4 Min.

Cloud Workplace: Besser als erträumt
Cloud Workplace: Besser als erträumt

Mit einem Cloud Workplace können Mitarbeiter jederzeit, von überall und mit jedem Endgerät auf alle relevanten Anwendungen zugreifen.

Lesedauer: 2 Min.