Robotics as a Service von CANCOM und Natuvion Digital

Robotic Process Automation (RPA): Wie die erfolgreiche Einführung gelingt

Die robotergesteuerte Prozessautomatisierung bzw. Robotic Process Automation (RPA) ist eine Technologie, die für Unternehmen zunehmend relevant ist. So verspricht der Einsatz zahlreiche Mehrwerte wie Effizienzsteigerungen oder Kostensenkungen. Die Einführung von RPA-Lösungen birgt jedoch einige Herausforderungen. Das neue “Robotics as a Service”-Angebot von CANCOM und Natuvion Digital soll Abhilfe schaffen. Auf dieses Angebot setzt unter anderem die Thüga-Gruppe: das größte Netzwerk an kommunalen Energie- und Wasserversorgern in Deutschland.

12. Januar 2021

|

Lesedauer: ca. 6 Min.

Robotic Process Automation (RPA): Wie die erfolgreiche Einführung gelingt

Bild: © peshkova/stock.adobe.com

Dass RPA im Unternehmensumfeld stark an Bedeutung gewinnt, zeigen die Analysten von Gartner in ihrem “RPA Market Forecast” klar auf. Demnach wird der Markt für Robotic Process Automation im Gesamtjahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 12 Prozent wachsen – trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise.

Laut Gartner wird sich dieser Trend künftig fortsetzen: Bis 2024 erwarten die Marktforscher konstant zweistellige Wachstumsraten.

RPA: Automatisierung wiederkehrender Prozesse

Doch was zeichnet Robotic Process Automation aus? Allgemein formuliert, beschreibt RPA den Einsatz von Software-Robotern, die wiederholbare Prozesse – für die traditionell Menschen nötig waren – vollständig automatisiert abwickeln. In der Regel handelt es sich hier um repetitive Aufgaben mit großen Datenmengen. Damit das funktioniert, imitieren die Software-Bots die einzelnen Arbeitsschritte, die die menschlichen Mitarbeiter anwenden, um die entsprechenden Aufgaben zu erledigen – wie den Login in eine Applikation oder die Dateneingabe.

Je nach Branche können Firmen die RPA-Technologie für unterschiedliche Prozesse einsetzen. Mögliche Szenarien sind zum Beispiel Kontoeröffnungen, die Bearbeitung von Patientenakten, die Aktualisierung von Mitarbeiterinformationen oder die Überwachung der Lagerbestände.

Ein wesentliches Merkmal der RPA-Technologie ist der Einsatz von Künstlicher Intelligenz: Dadurch können die Software-Bots auf veränderte Umstände oder Ausnahmen reagieren und sich anpassen – was sie von klassischer IT-Automatisierung unterscheidet.

Richtig eingesetzt, birgt die Anwendung von Robotic Process Automation entscheidende Vorteile – womit die Digitalisierung im Unternehmen vorangetrieben wird. Dazu zählen unter anderem:

  • Schnellere Implementierung von Prozessautomatisierungen
  • Gewährleistung der Einhaltung von Vorschriften und Standards bei Prozessen
  • Effizienzsteigerungen 
  • Reduktion von Kosten 
  • Entlastung der Mitarbeiter 
  • 24/7-Betrieb

Das „richtige Einsetzen“ der RPA-Technologie ist jedoch leichter gesagt als getan.

Unklare Prozesse und mangelhafte Datenqualität als zentrale Herausforderungen

Denn dafür müssen Firmen einige Hürden überwinden. Das geht aus der Studie „Robotic Process Automation 2020“ von IDG Research hervor, über die unter anderem die Computerwoche berichtet hat.

Eine der größten Herausforderungen ist laut Studie die Dokumentation aller relevanten Prozesse im Unternehmen. Diese Dokumentation ist nötig, um genau analysieren zu können, für welche Prozesse eine Automatisierung mittels RPA infrage kommt – und für welche nicht. Wie die Studienautoren hervorheben, ist die Dokumentation jedoch vielerorts unzureichend. So gibt knapp jede vierte befragte Firma an, ihre Prozesse nur mangelhaft dokumentiert zu haben.

Als weitere Hürde nennt die Studie die Umsetzung einer hohen Datenqualität: 19 Prozent der Firmen hätten damit Schwierigkeiten. Wie aus der Studie hervorgeht, ist eine angemessene Datenqualität allerdings eine wichtige Voraussetzung, um Prozesse überhaupt analysieren und mithilfe von RPA-Technologie automatisieren zu können. Erschwerend komme hinzu, dass Firmen für dieses Gebiet spezielle Fachleute benötigen – die es aktuell am Markt kaum gebe.

Nicht zuletzt würden Punkte wie der hohe Aufwand bei der Implementierung von Softwarelösungen (14 Prozent) oder für Schulung und Weiterbildung (13 Prozent) den Entscheidern Kopfzerbrechen bereiten.

Mit Bezug auf die ISG-Studie konstatiert der Computerwoche-Beitrag deshalb, dass sich deutsche Unternehmen mit der Umsetzung von Robotic Process Automation eher schwer tun – auch wenn sie die Wichtigkeit dieser Technologie erkannt haben.

„Robotics as a Service“ von CANCOM und Natuvion Digital

Um Firmen dabei zu unterstützen, die Herausforderungen rund um die Einführung der RPA-Technologie erfolgreich zu meistern, hat CANCOM gemeinsam mit dem Partner Natuvion Digital das sogenannte „Robotics as a Service“-Angebot ins Leben gerufen. Konkret handelt es sich um ein RPA as a Service-Angebot, das vielfältige Leistungen umfasst und auf RPA-Lösungen im Office-Umfeld ausgerichtet ist.

Zentrales Element des Angebots ist die Implementierung der RPA-Plattform des Herstellers Blue Prism: Damit ist es möglich, sämtliche Kernkompetenzen zu bündeln und diese als Full-Service über die gesamte RPA-Journey anzubieten. Was den Plattformansatz ausmacht, beschreibt Jesko Schultes, Geschäftsführer und Mitgründer der Natuvion Digital:

„Der Plattformansatz ist darauf ausgerichtet, eine gemeinsame Basis für den gesamten Roboter-Lebenszyklus zu bieten, die zu nahezu 100 Prozent auf die Anforderungen des jeweiligen Betriebs zugeschnitten ist. Der Begriff Plattform ist im Wesentlichen getrieben durch Anbieter wie Facebook, Amazon, YouTube oder Netflix. Er ist aber auch in anderen Bereichen geläufig. So setzt zum Beispiel die Automobilindustrie auf Basisplattformen für ihre verschiedenen Fahrzeugmodelle und Modellreihen – und damit auf eine hohe Standardisierung und Skalierung der Anforderungen. VW etwa nutzt Plattformen im Kontext einer Baukastensystematik: Diese Plattformen bilden den Standard, um darauf basierend verschiedenste, individuelle Modelle zu entwickeln. Unterschiedliche Marken innerhalb des Konzernverbundes nutzen diese Methode. Genau das erreichen wir auch mit unserer Plattform – übergreifend standardisierte und skalierbare Roboter für unsere Kunden.“

Und dies geschehe aus gutem Grund: „Dadurch werden nicht nur Kosten in der Fertigung, sondern auch im Entwicklungs- und IT-Bereich gespart. So muss man beispielsweise dem Roboter nicht bei jedem Prozess neu anlernen, wie er diesen ausführen soll, da häufig identische Arbeitsschritte in den Backends durchgeführt werden – und sich deshalb Datenauswertungen, -verarbeitungen und -veredelungen modular wiederverwenden lassen. Das Resultat sind Skaleneffekte in bisher ungeahnter Größenordnung, die zu deutlichen Kostenvorteilen gegenüber Konkurrenten führen“, so Jesko Schultes.

Das „Robotics as a Service“-Angebot von CANCOM und Natuvion Digital beinhaltet unter anderem folgende Leistungen:

  • Beratung: Damit Unternehmen Robot Process Automation in dafür sinnvolle Bereiche einführen, steht im ersten Schritt eine umfassende Beratung an – in der zahlreiche Prozesse und Prozessabläufe ausgewählt und bewertet werden. Das Ziel dabei ist, diejenigen Prozesse im Unternehmen zu identifizieren, die sich für eine Automatisierung mittels RPA-Technologie eignen.
  • Implementierung und Betrieb: Stehen diese Prozesse fest, wird die RPA-Technologie in der entsprechenden Firma implementiert und betrieben. Zum Einsatz kommt in diesem Kontext die Automatisierungsplattform von Blue Prism – die als eine der weltweit führenden RPA-Plattformen gilt. Die Plattform wird auf die bestehende IT-Infrastruktur „aufgesetzt“, sodass die Infrastruktur selbst unverändert bleibt.
  • Managed Hosting: Die komplette Infrastruktur, inklusive eingeführter RPA-Software, wird in den zertifizierten deutschen Rechenzentren von CANCOM gehostet und betrieben.

Wie Unternehmen von „Robotics as a Service“ profitieren, bringt Werner Schwarz (Vice President Corporate Strategy and Innovation, CANCOM) auf den Punkt:

„Mit dem Robotics as a Service“-Angebot, das wir gemeinsam mit unserem Partner Natuvion Digital anbieten, können Firmen RPA-Lösungen sinnvoll und unkompliziert in ihrem Betrieb einführen. Wir übernehmen sämtliche Leistungen, die für die Einführung sowie den stabilen und sicheren Betrieb nötig sind. Damit profitieren Unternehmen von allen zentralen Vorteilen, die Robotic Process Automation auszeichnen – wie Effizienzsteigerungen, Kostensenkungen und verbesserte Kundenzufriedenheit.“

„Robotics as a Service“ bei Harz Energie

Eine Firma, die das „Robotics as a Service“-Angebot in Anspruch nimmt, ist der zur Thüga-Gruppe gehörende Energiekonzern Harz Energie. Dieser versorgt in den Regionen Harz und Eichsfeld knapp 290.000 Menschen mit Strom, Erdgas und Trinkwasser.

Nicole Schleier, Verantwortliche bei Harz Energie für den Bereich Geschäftsprozesse, erkannte, dass einige Kernprozesse viel Zeit und Ressourcen benötigten. Dazu zählten in erster Linie Umzüge. So mussten Kunden häufig lange warten, bis Umzüge administrativ abgewickelt wurden – obwohl es sich eigentlich um Routinevorgänge mit den immer gleichen Abläufen handelte.

Um diesen Prozess deutlich effizienter zu gestalten, entschied sich Harz Energie für die Einführung der RPA-Technologie. Mithilfe von CANCOM und Natuvion wurde der Prozess dafür zunächst im Detail analysiert, dokumentiert und modelliert – um die RPA-Lösungen anschließend auf der Blue Prism-Plattform zu implementieren.

Bereut hat Harz Energie diese Einführung nicht. Im Gegenteil: Nach Angaben des Energieversorgers habe RPA auf Anhieb ermöglicht, 60 Prozent der jährlich 18.000 Fälle zu automatisieren. Und dies bringe mehrere Vorteile mit sich. Wie Harz Energie betont, haben Mitarbeiter nun mehr Zeit für höherwertige Aufgaben – weil Routinearbeiten wegfallen. Tatsächlich ließen sich durch RPA über 2.000 Arbeitsstunden einsparen. Außerdem seien die Gesamtkosten signifikant gesunken. „Dank eines tollen Projektteams konnten schnell die erwarteten Erfolge erzielt und Mitarbeiter entlastet werden“, so Nicole Schleier.

Für die Zukunft möchte Harz Energie weiter auf Robotic Process Automation setzen – und die Technologie sogar ausbauen. So plant der Energiekonzern, RPA für die Bereiche Rechnungswesen und Zählerstandsbearbeitung anzuwenden.

Sie möchten sich weiter zum Thema RPA und dem „Robotics as a Service“-Angebot von CANCOM und Natuvion informieren oder wünschen eine unverbindliche Beratung? Dann wenden Sie sich hier gerne an die Experten von CANCOM.

Mehr zum Thema „Digitale Prozesse & Automatisierung“

intelligent-automation-roboter
Intelligent Automation – viele Chancen, aber auch Hindernisse

Die Vorteile von Intelligent Automation haben viele deutsche Unternehmen erkannt. Das Potential hierzulande ist aber noch lange nicht ausgeschöpft.

Lesedauer: 3 Min.

Menschen in Deutschland wünschen sich digitale Verwaltung
Menschen in Deutschland wünschen sich digitale Verwaltung

Bei der Digitalisierung der Verwaltung hinkt Deutschland hinterher. Und das, obwohl sich viele Bürger eine digitale Verwaltung wünschen. Das besagt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

Wie Krankenhäuser zentrale Herausforderungen der Digitalisierung meistern können
Wie Krankenhäuser zentrale Herausforderungen der Digitalisierung meistern können

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen birgt mehrere Hürden. Die Lösung FlexPod XCS soll Krankenhäuser dabei unterstützen, diese Hürden zu überwinden.

Lesedauer: 4 Min.

Deloitte: Das sind die Tech Trends 2019
Deloitte: Das sind die Tech Trends 2019

Serverlose Infrastrukturen, intelligente Schnittstellen und allumfassende Konnektivität: Deloitte hat wichtige Technologie-Trends für 2019 identifiziert.

Lesedauer: 2 Min.

Studie: So gestalten Entscheider die Arbeitswelt der Zukunft
Studie: So gestalten Entscheider die Arbeitswelt der Zukunft

Die künftige Arbeitswelt wird von intelligenten Technologien und Automatisierung geprägt sein. Davon ist Forrester überzeugt.

Lesedauer: 2 Min.

CANCOM-Smart-Industrial-Solutions-on-Tour
CANCOM Smart Industrial Solutions on Tour – diese Themen stehen im Fokus

Via Truck-Tour präsentiert CANCOM vom 13. bis 17. Mai 2019 in fünf Städten in Österreich die unterschiedlichsten Facetten der Industrie 4.0.

Lesedauer: 5 Min.

e-rezept-epa-it-modernisierung
E-Rezept und ePA effizient und sicher nutzen: Die Voraussetzung heißt IT-Modernisierung

Das E-Rezept ist für gesetzlich Versicherte Pflicht, die ePA folgt 2025. Wieso beide Anwendungen eine moderne IT voraussetzen, erklärt Experte Julius Rummich.

Lesedauer: 5 Min.

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Chance für Deutschland
Digitalisierung im Gesundheitswesen: Eine große Chance für Deutschland

Der Einsatz digitaler Technologien kann dem deutschen Gesundheitswesen finanziell enorm zugutekommen. Das besagt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

Wie STIHL Tirol die Digitalisierung der Qualitätsprüfung vorantreibt
Wie STIHL Tirol die Digitalisierung der Qualitätsprüfung vorantreibt

Die Qualitätsprüfung und -sicherung ist für den Geschäftserfolg zentral. Lesen Sie, wie STIHL Tirol den Bereich mithilfe von CANCOM digitalisiert hat.

Lesedauer: 2 Min.

Studie: Coronakrise verdeutlicht digitales Defizit an deutschen Schulen
Studie: Coronakrise verdeutlicht digitales Defizit an deutschen Schulen

Spätestens seit dem Ausbruch der COVID19-Pandemie ist klar: Schulen in Deutschland haben ein großes digitales Defizit. Das besagt eine aktuelle Studie.

Lesedauer: 2 Min.

DACH-Region stagniert beim Thema Industrie 4.0
DACH-Region stagniert beim Thema Industrie 4.0

Das besagt eine aktuelle Studie. Die Folge: Unternehmen aus der DACH-Region würden international vermehrt zurückfallen, wenn es um die Digitalisierung geht.

Lesedauer: 2 Min.

Lackiererei 4.0: ein entscheidendes Wettbewerbskriterium
Industrie 4.0 in der Lackiererei: ein entscheidendes Wettbewerbskriterium

Dass die Digitalisierung grundlegende Veränderungen in der Industrie herbeiführt, ist allgemein bekannt. Dies betrifft auch Bereiche, die in der Öffentlichkeit wenig präsent sind.

Lesedauer: 2 Min.

Digitalisierung: Diese Lösungen und Technologien spielen 2022 eine wichtige Rolle
Digitalisierung: Diese Lösungen und Technologien spielen 2022 eine wichtige Rolle

Für Unternehmen weltweit nimmt die Digitalisierung eine Schlüsselrolle ein. Doch welche digitalen Lösungen und Technologien sind in diesem Jahr relevant?

Lesedauer: 3 Min.

grafikkarten-ki-loesungen
Deshalb sind Grafikkarten für KI-Lösungen unverzichtbar 

Grafikkarten sind unverzichtbar, um das Thema KI in Unternehmen voranzubringen. Wieso das der Fall ist, erklärt CANCOM-Experte Janick Rehberger im Gastbeitrag.

Lesedauer: 4 Min.

Von Super Powers bis Connected Machines: Das war die CANCOM Smart Industrial Solutions on Tour
Von Super Powers bis Connected Machines: Das war die CANCOM Smart Industrial Solutions on Tour

Wie vielfältig die Industrie 4.0 ist, präsentierte CANCOM via Truck-Tour in vier Städten in Österreich. Die Redaktion von CANCOM.info war live vor Ort.

Lesedauer: 2 Min.

Vertrauen in Autopiloten wächst
Vertrauen in Autopiloten wächst

Das Vertrauen in Autopiloten steigt in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommen zwei verschiedene Umfragen von Bitkom und der RWTH Aachen.

Lesedauer: 2 Min.

Corona-Krisenmanagement in der Bildungspolitik mangelhaft
Corona-Krisenmanagement in der Bildungspolitik mangelhaft

Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Deutschen die Bildungspolitik in der Pandemie für gescheitert sieht. Die Ergebnisse im Detail.

Lesedauer: 2 Min.

Künstliche Intelligenz: Europa hat enormen Nachholbedarf
Künstliche Intelligenz: Europa hat enormen Nachholbedarf

Eine Studie des McKinsey Global Institute (MGI) bescheinigt Europa ein Defizit in KI-Technologien. Was muss Europa tun, um in diesem Bereich aufzuholen?

Lesedauer: 3 Min.

digitalisierung-trends-2023
Digitalisierung: Diese Themen sollten Unternehmen 2023 in den Fokus rücken

Welche Themen rund um die Digitalisierung sollten Unternehmen in 2023 besonders beachten? Mit dieser Frage haben sich mehrere Analysten auseinandergesetzt.

Lesedauer: 3 Min.

KI-Projekte erfolgreich umsetzen: Das müssen Unternehmen beachten
KI-Projekte erfolgreich umsetzen: Das müssen Unternehmen beachten

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist in deutschen Firmen angekommen. KI-Projekte erfolgreich und langfristig anzugehen ist jedoch kein Selbstläufer.

Lesedauer: 7 Min.

Autonomes Fahren zunehmend akzeptiert
Autonomes Fahren zunehmend akzeptiert

Immer mehr Verbraucher stehen dem Thema autonomes Fahren aufgeschlossen gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Capgemini-Studie.

Lesedauer: 2 Min.

generative-ki
Generative KI: Ein Game-Changer für Unternehmen?

Generative KI hält zunehmend Einzug in Unternehmen. Mit Microsoft Copilot reagiert Microsoft auf diesen Trend. Doch was zeichnet die generative KI aus?

Lesedauer: 6 Min.

Studie: Europäischer KI-Markt wird sich bis 2022 verfünffachen
Studie: Europäischer KI-Markt wird sich bis 2022 verfünffachen

Der KI-Markt in Europa wird in den kommenden Jahren ein starkes Wachstum erleben. Das teilte der Digitalverband Bitkom kürzlich mit.

Lesedauer: 2 Min.

Das sind die 8 wichtigsten Business-IT Trends für 2021 - und darüber hinaus
Das sind die 8 wichtigsten Business-IT Trends für 2021 – und darüber hinaus

Um sich künftig erfolgreich zu digitalisieren, müssen Unternehmen bestimmte Business-IT Trends ins Auge fassen. Welche genau, erfahren Sie im Beitrag.

Lesedauer: 6 Min.

Unternehmen setzen überwiegend auf Digitalisierungsstrategie
Unternehmen setzen überwiegend auf Digitalisierungsstrategie

Die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland verfügt über eine Digitalisierungsstrategie. Das besagt eine aktuelle Bitkom-Studie.

Lesedauer: 2 Min.

Digitalisierung im Gesundheitswesen: So erleichtern moderne IT-Lösungen den Krankenhausalltag
So erleichtern moderne IT-Lösungen den Krankenhausalltag

Das Gesundheitswesen in Deutschland steht unter hohem Kosten- und Effizienzdruck. Um hier zu bestehen, gilt die Digitalisierung als zentrale Maßnahme.

Lesedauer: 2 Min.

ki-nutzung
Warum KI-Nutzung im Unternehmen ein solides Fundament benötigt

Für eine gelungene KI-Nutzung mangelt es vielen deutschen Unternehmen an der passenden IT-Infrastruktur. Wie diese beschaffen sein sollte, erfahren Sie hier.

Lesedauer: 4 Min.

Coronakrise beschleunigt Digitalisierung im Gesundheitswesen
Coronakrise beschleunigt Digitalisierung im Gesundheitswesen

Laut aktueller Studie verleiht die COVID19-Pandemie der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen einen Schub. Dies ist auch dringend nötig.

Lesedauer: 2 Min.

Industrie 4.0: Künstliche Intelligenz in Fabrikhallen auf dem Vormarsch
Industrie 4.0: Künstliche Intelligenz in Fabrikhallen auf dem Vormarsch

Künstliche Intelligenz (KI) hält im Jahr 2019 zunehmend Einzug in deutschen Industrieunternehmen. Die Ergebnisse der aktuellen Bitkom-Studie im Überblick.

Lesedauer: 2 Min.

modernisierung-it-videosprechstunde
„Wir helfen unseren Kunden vor allem bei der Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur“

Die Anbindung an die Telematikinfrastruktur stellt Gesundheitseinrichtungen vor einige Anforderungen. Welche das sind, verrät CANCOM-Experte Julius Rummich im Interview.

Lesedauer: 5 Min.

Mit dem Wissen schrumpft der Zweifel: Digitalisierung wird immer beliebter bei deutschen Unternehmen
Mit dem Wissen schrumpft der Zweifel: Digitalisierung wird immer beliebter bei deutschen Unternehmen

Eine aktuelle Bitkom-Studie zeigt. dass deutsche Unternehmen den wirtschaftlichen Nutzen der Digitalisierung spüren.

Lesedauer: 2 Min.

Stellenwert von CIOs steigt
Stellenwert von CIOs steigt

Laut aktueller Studie sind CIOs inzwischen die Innovationstreiber im Unternehmen. Zu Beginn der Coronakrise sei dies noch anders gewesen.

Lesedauer: 2 Min.

Vom Endgerät bis zum Patientenportal: Wie IT-Unternehmen Krankenhäuser bei der Digitalisierung unterstützen
Vom Endgerät bis zum Patientenportal: Wie IT-Unternehmen Krankenhäuser bei der Digitalisierung unterstützen

Damit Krankenhäuser die Digitalisierung erfolgreich vorantreiben können, bieten die Firmen Apple, CANCOM, BEWATEC und Cliniserve eine Reihe von Lösungen an.

Lesedauer: 5 Min.

Zielgenaue Digitalisierung mit SAP-Fokus für Finanzdienstleister
Zielgenaue Digitalisierung mit SAP-Fokus für Finanzdienstleister

Im Gastbeitrag erklärt Experte Klaus Göbbel, wie CANCOM und SKS Finanzdienstleister bei der Digitalisierung unterstützen – mit Fokus auf SAP.

Lesedauer: 4 Min.

kuenstliche-intelligenz-cancom-live-event
Wie Künstliche Intelligenz Unternehmen voranbringt

Die Event-Reihe “CANCOM LIVE” bot Firmen an fünf Standorten Einblicke in zahlreiche Neuentwicklungen. Ein Thema stand dabei im Fokus: Künstliche Intelligenz.

Lesedauer: 5 Min.

Von Clients über Data Center bis zu KI-Lösungen: Das bietet Fujitsu im Digitalisierungsbereich
Von Clients über Data Center bis zu KI-Lösungen: Das bietet Fujitsu im Digitalisierungsbereich

Die Digitalisierung verändert viele Bereiche erheblich. Wie Fujitsu auf die Veränderungen reagiert, verrät Fujitsu-Experte Santosh Wadwa im Videointerview.

Lesedauer: 2 Min.

Erfolgsfaktor Projektmanagement – Wie sich Unternehmen erfolgreich digital transformieren
Erfolgsfaktor Projektmanagement – Wie sich Unternehmen erfolgreich digital transformieren

Unternehmen sehen sich im Zuge der Digitalisierung mit großen Veränderungen konfrontiert. Der Schlüssel zum erfolgreichen Wandel liegt im richtigen Projektmanagement.

Lesedauer: 3 Min.

Das sind die Gründe und Anforderungen einer SAP S/4HANA-Migration
Das sind die Gründe und Anforderungen einer SAP S/4HANA-Migration

Welche Gründe sprechen für die Migration auf S/4HANA? Und wie kann die Migration gelingen? Darüber haben wir mit CANCOM-Experte Christoph Schmidt gesprochen.

Lesedauer: 3 Min.

CANCOM Event-Serie: So gelingt der Weg zur digitalen Schule
CANCOM Event-Serie: So gelingt der Weg zur digitalen Schule

Die Digitalisierung an Schulen ist notwendig – das bezweifelt kaum jemand. Wie die Umsetzung gelingt, behandelt eine neue Online Event-Reihe von CANCOM.

Lesedauer: 3 Min.

Künstliche Intelligenz: KI-Vorreiter von Coronakrise kaum betroffen
KI-Vorreiter von Coronakrise kaum betroffen

Laut aktueller Studie setzen Unternehmen, die im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) führend sind, ihre KI-Initiativen unverändert fort – trotz Pandemie.

Lesedauer: 3 Min.

Studie: Das sind die KI-Trends für das Jahr 2020
Studie: Das sind die KI Trends für das Jahr 2020

Laut CB Insights wird KI in 2020 endgültig in der Unternehmenspraxis ankommen. Doch welche KI Trends werden dieses Jahr prägen?

Lesedauer: 3 Min.