25. Juni 2020 | pArtikel drucken | kKommentieren

Cloud Computing in Unternehmen nicht mehr wegzudenken

Es ist eine deutliche Mehrheit: 76 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben vergangenes Jahr Cloud Computing in ihrem Betrieb genutzt. Das besagt der aktuelle Cloud-Monitor von Bitkom und KPMG. Wie die Studienautoren betonen, bleibt die Cloud-Technologie damit auf Wachstumskurs. 

So hätten vor zwei Jahren 73 Prozent und 2017 erst 66 Prozent auf diese Technologie gesetzt. Knapp jedes fünfte Unternehmen würde den künftigen Einsatz planen oder diskutieren. Auf die Technologie verzichten möchten laut dem Cloud-Monitor 2020, über den sowohl der Branchenverband Bitkom als auch die Unternehmensberatung KPMG in offiziellen Pressemitteilungen berichten, nur noch 6 Prozent. Für die Studie hat Bitkom im Auftrag von KPMG insgesamt 555 Unternehmen in Deutschland ab 20 Mitarbeiter befragt.

Angesichts dieser Ergebnisse kommentiert Dr. Axel Pols, Geschäftsführer von Bitkom, in der Pressemitteilung des Branchenverbands: „Cloud-Anwendungen haben sich in der gesamten Wirtschaft durchgesetzt. Die Unternehmen haben verstanden, dass Cloud Computing eine grundlegende Technologie für das Geschäft von morgen ist.“

Cloud Computing als Antreiber der Digitalisierung

Tatsächlich würden Firmen der Cloud-Technologie eine wichtige Rolle zuschreiben, wenn es darum geht, die Digitale Transformation voranzutreiben: Für 77 Prozent der Cloud-Nutzer leistet Cloud Computing dafür einen großen bis eher großen Beitrag. Wie dieser konkret ausfällt, ist laut Studienautoren allerdings unterschiedlich.

Mit 70 Prozent werde am häufigsten der Fall genannt, dass der Einsatz von Cloud-Technologie die Zusammenarbeit zwischen Fachbereichen und IT-Abteilung verbessert. 69 Prozent der Nutzer sehen darin einen wesentlichen Faktor, um ihre internen Prozesse zu digitalisieren. Und für 38 Prozent spielt Cloud Computing eine zentrale Rolle für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

In der Pressemitteilung von KPMG unterstreicht Peter Heidkamp, Head of Technology bei KPMG, die Bedeutung der Technologie im Unternehmensumfeld: „Cloud Computing hat sich zur Kerntechnologie der Digitalisierung und damit zu einer beinahe existentiellen Notwendigkeit entwickelt.“

Trend geht in Richtung Multi Cloud

Doch wie gestaltet sich die Verwendung der Cloud-Technologie in der Praxis? Der Studie zufolge setzte über die Hälfte der Cloud-Nutzer in 2019 auf Private Cloud-Lösungen. 38 Prozent hätten Public Cloud-Anwendungen im Einsatz gehabt.

Stark im Kommen seien Multi Cloud-Umgebungen – also die Verwendung mehrerer Private und Public Cloud-Applikationen. So würden immer mehr Unternehmen ihre verwendeten Private und Public Cloud-Lösungen in ein Multi Cloud-Konzept zusammenführen. Fast jeder dritte Cloud-Nutzer ab 20 Mitarbeiter hätte dies vergangenes Jahr getan. Bei Konzernen ab 2.000 Mitarbeiter seien es sogar 87 Prozent gewesen.

Wichtige Gründe für diese Zusammenführung sind laut Studie die Vermeidung von Cloud-Ausfällen sowie eine bessere Verteilung von Cloud-Ressourcen.

Compliance und Security entscheidend bei der Wahl des Cloud-Anbieters

Gerade die Zusammenstellung von Multi Cloud-Umgebungen ist jedoch eine komplexe Aufgabe – was beispielsweise an der Vielzahl unterschiedlicher Cloud-Anwendungen liegt. Abhilfe bei diesen und weiteren Herausforderungen können professionelle Dienstleiter schaffen.

Laut dem Cloud-Monitor 2020 müssen diese mehrere Anforderungen erfüllen, damit sie Unternehmen in Erwägung ziehen. Dazu zählen vor allem die Konformität mit der DSGVO, eine transparente Sicherheitsarchitektur sowie die Möglichkeit, in der Cloud gespeicherte Daten zu verschlüsseln. Entsprechend bezeichnet Bitkom-Geschäftsführer Dr. Alexander Pols die Themen Datenschutz und Sicherheit als Top-Kriterien bei der Wahl des Anbieters.

Um Firmen hier die Entscheidung zu erleichtern, haben die Analysten der ISG im letzten Jahr im Rahmen des ISG Provider Lens™ Studien Germany 2019 Private/Hybrid Cloud – Data Center Solutions & Services sowie Public Cloud – Solution & Service Partners die Leistungsfähigkeit von über 20 Cloud-Dienstleistern im deutschen Markt untersucht. Neben der Deutschen Telekom, Arvato Systems oder Axians wurde CANCOM in mehreren Kategorien als Marktführer eingestuft. Unter anderem hoben die Marktforscher die hohe Servicequalität des IT-Konzerns hervor. Weitere Informationen zu den beiden ISG-Studien erfahren Sie hier.

Quelle Titelbild: © geralt/pixabay.com

Hier schreibt Christian Schinko für Sie

Mehr Artikel vom Autor